Rezept Asiatischer Gemuesesalat und Sesamsauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Asiatischer Gemuesesalat und Sesamsauce

Asiatischer Gemuesesalat und Sesamsauce

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18639
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7931 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knoblauch ersetzt fast die Hausapotheke !
Knoblauch ist ein unübertreffliches Allheilmittel. Er ist geeignet bei Dünn- und Dickdarmkatarrh, senkt Blutdruck und wirkt der Aterienverkalkung vor. Außerdem normalisiert er die Herztätigkeit und wirkt bei Schlaflosigkeit. Mit dem Geruch müssen sich Ihre Mitmenschen abfinden, denn es gibt kein wirksames Mittel dagegen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
1  Gemuesezwiebel; 100g
- - Salz
50 g Zuckerschoten
1/2 Bd. Radieschen; 75g
1  Moehre; 75g
3  Scheibe Chinakohl; 100g
1 El. Weissweinessig
2 El. Zitronensaft
2 El. Reiswein
3 El. Sesamoel
1 El. Wasser
1/2 Tl. Zucker
- - Pfeffer
100 g Tofu
3 El. Sesamsamen; geschaelt
1 El. Sojasauce
4 El. Orangensaft
Zubereitung des Kochrezept Asiatischer Gemuesesalat und Sesamsauce:

Rezept - Asiatischer Gemuesesalat und Sesamsauce
Zwiebel schaelen und in feine Ringe schneiden, gut salzen und ziehen lassen. Zuckerschoten putzen und in kochendem Salzwasser in ca. zwei Minuten bissfest garen. In einem Sieb abgiessen, kalt abspuelen und abtropfen lassen. Die Zuckerschoten schraeg halbieren. Zwiebelringe abspuelen und trockentupfen. Radieschen putzen, waschen und in feine Stifte raspeln. Moehre schaelen und in ca. vier Zentimeter lange Streifen schneiden. Dann Chinakohlblaetter waschen und quer in duenne Streifen schneiden. Essig, Zitronensaft, Haelfte des Reisweins, 1/3 des Sesamoels und Wasser verruehren. Mit Zucker, Salz und Pfeffer wuerzen. Gemuese einzeln mit der Marinade vermischen. Tofu mit 2/3 der Sesamsamen im elektrischen Zerhacker puerieren. Mit Sojasauce und uebrigem Wein und Oel glattruehren. Restliche Sesamsamen in der Pfanne roesten. Marinierte Gemuese und Tofusauce anrichten. Mit Sesam bestreuen. Als Vorspeise zu Nudeltopf mit Garnelen und Plaumenwein-Birne mit Orangengelee. * Quelle: Posted and modified by K.-H. Boller, 10.12.95 Stichworte: Vorspeise, Salat, Gemuese, Asien, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13380 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Nudeln und Pasta selbst gemacht, schmeckt einfach besserNudeln und Pasta selbst gemacht, schmeckt einfach besser
Haben Sie noch nie Nudeln selbst gemacht? Keine Angst, es ist ganz einfach und geht (vor allem mit einer Nudelmaschine) schneller als man denkt. Selbst gemachte Nudeln schmecken wirklich besser.
Thema 54945 mal gelesen | 30.07.2007 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 3 Montag, was esse ich heute?Hartz IV - Tag 3 Montag, was esse ich heute?
Im tiefsten Innern bin ich ein Gewohnheitstier: Deshalb frühstücke ich auch heute wieder Müsli. Übrigens habe ich die vergangenen zehn Monate kein Müsli gegessen...
Thema 29336 mal gelesen | 09.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |