Rezept Artischockensoße mit weißen Bohnen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Artischockensoße mit weißen Bohnen

Artischockensoße mit weißen Bohnen

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 3913
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7211 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zwiebeln ohne Tränen schneiden !
Bevor Sie die Zwiebeln schneiden, legen Sie sie einige Zeit in den Kühlschrank, Das erspart Ihnen einige Tränen. Oder schälen Sie sie unter fließendem, kaltem Wasser. Oder atmen Sie durch den Mund – so, als hätten Sie Ihre Nase mit einer Wäscheklammer zugemacht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 Dos. Artischockenböden (220 g Abtropfgewicht)
1  Paprikaschote, gelbe
100 g Steinpilze in Öl (aus dem Glas)
1  klein. Dose weiße Bohnen (250 g Abtropfgewicht)
4 El. Olivenöl
- - Salz
- - Pfeffer
1 Kart. Tomatenstücke (370 g)
1/4 l Gemüsefond (aus dem Glas)
1 El. Soßenbinder, eventuell
1 Sp./Schuss Zucker
400 g Nudeln
- - (z. B. Spaghetti oder Bandnudeln)
Zubereitung des Kochrezept Artischockensoße mit weißen Bohnen:

Rezept - Artischockensoße mit weißen Bohnen
1. Abgetropfte Artischockenböden in feine Scheiben schneiden. Paprika putzen, waschen, in kurze Streifen schneiden. Abgetropfte Steinpilze kleinschneiden. Bohnen auf ein Sieb gießen, kalt abspülen, abtropfen lassen. 2. Artischocken im heißen Öl anbraten. Pilze und Paprika kurz mitbraten. Würzen. Tomatenstücke, Bohnen und Fond dazugeben, 10 bis 15 Minuten köcheln lassen. Inzwischen Nudeln kochen. Soße eventuell binden, abschmecken. Mit Nudeln anrichten.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9172 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Ein Hoch auf die ZwiebelEin Hoch auf die Zwiebel
Schon die Bauarbeiter an der Cheops-Pyramide bekamen Zwiebeln zu essen – und zwar nicht als Strafe, sondern zum Ansporn.
Thema 7476 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Die Kochbanane - eine exotische DelikatesseDie Kochbanane - eine exotische Delikatesse
Banane ist nicht gleich Banane. In den Supermärkten trifft man Kochbananen immer häufiger an. Sie sehen zwar nicht so hübsch aus, wie ihre tropischen Verwandten, schmecken aber mindestens genauso gut.
Thema 11539 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |