Rezept Artischocken 'a la barigoule' (aus der Provence)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Artischocken 'a la barigoule' (aus der Provence)

Artischocken 'a la barigoule' (aus der Provence)

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15043
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 28181 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 3

Küchentipp: Beize für das Fleisch !
Bauchfleisch, Schulter und jedes Fleisch, welches nicht von Haus aus zart ist, sollten Sie über Nacht in eine Beize aus Buttermilch, Sauermilch oder Rotwein legen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
8 gross. Artischocke
2 gross. Knoblauchzehe
1 gross. Zwiebel
4 El. Olivenoel
50 g Speck; gewuerfelt
2 El. Thymianblaettchen
2 dl Weisswein
- - Olivenoel; zum Betraeufeln
Zubereitung des Kochrezept Artischocken 'a la barigoule' (aus der Provence):

Rezept - Artischocken 'a la barigoule' (aus der Provence)
'Barigoule' ist eine franzoesische Abwandlung des provenzialischen Wortes 'farigoule', was uebersetzt 'Thymian' bedeutet. Unter der Bezeichnung 'a la barigoule' werden die Artischocken fast an jedem Ort wieder ein wenig anders zubereitet, jeder schwoert, dass sein Rezept das traditionelle ist! Das Stiel sowie das obere Drittel der Artischocken wegschneiden. Die Fruechte unter fliessendem Wasser gruendlich spuelen und gut abtropfen lassen. Knoblauch und Zwiebel schaelen, den Knoblauch fein hacken, die Zwiebel halbieren und in duenne Scheiben schneiden. Das Olivenoel in einer weiten Pfanne - in der alle Artischocken nebeneinander Platz finden - erhitzen. Die Zwiebelringe hineingeben und die Artischocken daraufsetzen. Die Speckwuerfelchen, den Knoblauch und die Thymianblaetter darueberstreuen, den Weisswein dazugiessen. Jede Artischocke mit etwas Olivenoel betraeufeln. Die Artischocken zugedeckt auf kleinem Feuer waehrend ca. 1 Stunde schmoren lassen. Von Zeit zu Zeit die Fluessigkeit kontrollieren; wenn noetig, etwas Weisswein nachgiessen. Die Artischocken koennen warm oder kalt serviert werden, als Vorspeise oder als Beilage. * Quelle: Nach: A.Wildeisen, D.u.R. Waelti-Portner, Provence Kochbuch, AT 1994 ISBN 3-85502-366-2 Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sat, 08 Apr 1995 Stichworte: Gemuese, Frisch, Artischocke, Thymian, Frankreich, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ysop - das Josefskraut in der KücheYsop - das Josefskraut in der Küche
Sein herber, leicht bitterer und erfrischender Geschmack erinnert an Rosmarin oder Salbei. Wie sie ist auch der Ysop im Mittelmeerraum heimisch.
Thema 19253 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Der Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit TraditionDer Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit Tradition
Dem christlichen Brauch, den Advent als Fastenzeit zu begehen, verdankt der Karpfen (Cyprinus carpio) seinen Aufstieg zum traditionellen Weihnachtsessen. Erstmalig erwähnt wurde der spezielle Weihnachtskarpfen im Mittelalter, als Mönche durch seinen Verzehr dem Festmahl am Heiligabend trotz des strengen Fastengebots ein wenig mehr Genuss verleihen wollten.
Thema 5287 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen
Schokoladenfestival chocolART in TübingenSchokoladenfestival chocolART in Tübingen
Beim Internationalen Schokoladenfestival „chocolART“ verwandelt sich Tübingen seit dem Jahr 2005 jeden Winter aufs Neue in Deutschlands Schokoladen-Hauptstadt.
Thema 4696 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |