Rezept Art Furrer's Cholera

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Art Furrer's Cholera

Art Furrer's Cholera

Kategorie - Gemüsegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24606
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4034 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tipps für versalzene Speisen !
Etwas Zucker zugeben. Oder noch besser: zwei Teelöffel Obstessig mit einem Teelöffel Zucker mischen und langsam dem Kochgut zugeben, bis sich der Salzgeschmack neutralisiert hat. Bei klaren Suppen ein rohes Eiweiß hineingeben und nach einiger Zeit wieder herausnehmen. Das geronnne Eiweiß wirkt wie ein Schwamm, der einen großen Teil des Salzes aufgenommen hat.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Kartoffeln (Bintje, Charlotte etc.) ev.
1/2 kg Kochäpfel
1/2 kg Birnen (je n. Saison)
700 g Walliser Raclette Käse geschnitten
300 g Lauch
1/2 kg Zwiebeln
300 g Luftgetrockneter Speck geschnitten
2  Leisi Quick Blätterteig viereckig
1  Ei
- - Salz und Pfeffer aus der Mühle
- - Uwe Müller Quelle: Vip-Rezepte Tele24
Zubereitung des Kochrezept Art Furrer's Cholera:

Rezept - Art Furrer's Cholera
Die Kartoffeln ungeschält kochen, erkalten lassen und schälen durch die Röstiraffel treiben und leicht salzen. Die Äpfel schälen, entkernen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Birnen schälen und in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden und kurz andämpfen, erkalten lassen Den Lauch in Rädchen schneiden und ebenfalls kurz andämpfen, erkalten lassen Den geschnittenen Speck in Streifen schneiden und kurz andämpfen, erkalten lassen Die Raclette-Scheiben vierteln Den Backofen auf 180- 190 Grad mit Heißluft vorheizen Das viereckige tiefe Backblech mit dem Leisi-Teig nach Vorschrift mit dem Backpapier auslegen. 2 x eine Lage von Äpfeln, Käse, Kartoffeln, Zwiebeln, Speck, Lauch und Birnen einschichten und immer mit etwas Salz und Pfeffer würzen Den 2. Blätterteig aus dem Backpapier nehmen und damit das Ganze bedecken, die Ränder gut zusammenfügen, ev. mit einer Gabel gut andrücken, so dass ein Muster entsteht. Den Deckel mit der Gabel gut einstupfen und dem Ei bestreichen In den Backofen, Einschubhöhe 2, schieben und mit Heißluft ca.35 - 40 Min. backen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 12611 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen
Pflaumen, Zwetschgen Prunus domestica die mit dem harten Kern mit RezeptideenPflaumen, Zwetschgen Prunus domestica die mit dem harten Kern mit Rezeptideen
Die Wespen fliegen auf sie, die Menschen lieben sie erst recht: Pflaumen und Zwetschgen gehören zum Herbst wie Weihnachtsgebäck zum Winter. Und es wäre schade, sie nur auf Kuchenböden zu betten.
Thema 6223 mal gelesen | 17.09.2007 | weiter lesen
Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?
Viele Liebhaber des Sauerbratens, der weit über die Grenzen des Rheinlands hinaus bekannt und beliebt ist, schwören darauf: ein Sauerbraten hat aus Pferdefleisch zu bestehen. Rindfleisch ist bestenfalls Ersatz.
Thema 10887 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |