Rezept Arrosto di coniglio alla contadina (Tessiner Kaninchenbraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Arrosto di coniglio alla contadina (Tessiner Kaninchenbraten

Arrosto di coniglio alla contadina (Tessiner Kaninchenbraten

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8564
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 16738 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Gurkentopf - doppelt genutzt !
Den Sud von eingelegten Gurken können Sie noch einmal benützen, um selbst einen Gurkentopf herzustellen. Schichten sie in Scheiben geschnittene Salatgurken und Zwiebelringen hinein. Verschließen Sie das Glas ganz fest und stellen es einige Tage in den Kühlschrank.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Kaninchen; etwa 1.5 kg
- - Salz
- - Pfeffer
- - Paprikapulver
50 g Butterschmalz
100 g Pancetta; Bauchspeck
1 dl Weisswein
1 dl Gefluegelbouillon
2  Wacholderbeeren
1  Zweig Rosmarin
1  Zweig Thymian
1  Zweig Majoran
1 dl Marsala
Zubereitung des Kochrezept Arrosto di coniglio alla contadina (Tessiner Kaninchenbraten:

Rezept - Arrosto di coniglio alla contadina (Tessiner Kaninchenbraten
Arrosto di coniglio alla contadina (Baeuerlicher Kaninchenbraten) Das Kaninchen in gleichmaessige Stuecke zerteilen und mit Salz, Pfeffer und Paprika wuerzen. Das Butterschmalz in einer Kasserolle zergehen lassen, die Kaninchenstuecke darin anbraten, den Speck wuerfeln, beifuegen und mitbraten. Mit Weisswein abloeschen. Gefluegelbouillon sowie Wacholderbeeren und Kraeuter beigeben. Im Ofen etwa 30 Minuten zugedeckt braten, dabei oefter uebergiessen. Mit Marsala abloeschen und 20 Minuten im Ofen weiter schmoren lassen. Dieses Gericht wird gerne mit einem Safranrisotto oder einer Polenta serviert. Nach: Peter P. Riesterer, Tessiner Kueche, Geschichten und Rezepte, 1993, ISBN 3-906625-34-6 02.02.1994 Erfasser: Stichworte: Fleisch, Wild, Regional, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gänsestopfleber alias Foie Gras - ein fetter LeckerbissenGänsestopfleber alias Foie Gras - ein fetter Leckerbissen
Obwohl Foie Gras als typisch französische Delikatesse gilt, waren es die alten Römer, die zuerst auf den Geschmack kamen.
Thema 14208 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Grünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen NordenGrünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen Norden
Ein Gericht, das so viele Namen hat, besitzt auch viele Freunde. Der Grünkohl ist nicht nur als Braunkohl bekannt, je nach Region auch als Krauskohl oder Federkohl. Außerdem kennt man ihn auch als Lippische, Oldenburger oder Friesische Palme.
Thema 7556 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Digestifs - Genuss mit Whiskey und CognacDigestifs - Genuss mit Whiskey und Cognac
Im Gegensatz zum allseits bekannten Aperitif, zu dessen berühmtesten Vertreter wohl dank James Bond der Martini zählen dürfte, fristet der Digestif heutzutage eher ein Schattendasein.
Thema 6318 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |