Rezept Aromatisierte Essige und Oele, Grundrezepte

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Aromatisierte Essige und Oele, Grundrezepte

Aromatisierte Essige und Oele, Grundrezepte

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8563
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11424 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Mandarinen !
Helfen die Wiederstandsfähigkeit aufzubauen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 ml Guter Weissweinessig
2  Stengel Kraeuter nach Wahl
500 ml Olivenoel extra vergine
4  Stengel Kraeuter nach Wahl
500 ml Olivenoel extra vergine
4  Knoblauchzehen
500 ml Essig
- - Salz
12 gross. Knoblauchzehen
Zubereitung des Kochrezept Aromatisierte Essige und Oele, Grundrezepte:

Rezept - Aromatisierte Essige und Oele, Grundrezepte
Aromatisierte Essige und Oele koennen denkbar einfach hergestellt werden: sie eignen sich hervorragend vor allem fuer Salatsaucen, Marinaden und Fischsuden. In Kraeuteroel zu braten uebertraegt feine Wuerze auf Fleisch und Gemuese. Ganz nach Geschmack kann man alle frischen Kraeuter und natuerlich Knoblauch kombinieren. Fuer Essig am beliebtesten sind Estragon, Dill, Thymian, Basilikum, Rosmarin, Minze und Zitronenmelisse. Oele werden gern mit Basilikum, Fenchel, Thymian und Rosmarin angesetzt. Allgemeine Zubereitung (z.B. Kraeuteressig, Kraeuteroel, Knoblauchoel). Von dem Essig bzw. Oel 1/3 abgiessen und beiseite stellen. Die Kraeuter gruendlich waschen und trocknen bzw. die Knoblauchzehen schaelen und in die jeweilige Flasche geben. Die abgegossene Fluessigkeit wieder einfuellen und die Flaschen gut verschliessen. Fuer 2 bis 3 Wochen an einen sonnigen Platz stellen. Anschliessend die Kraeuter - nicht jedoch die Knoblauchzehen ! - herausnehmen und durch die gleiche Menge frischer Kraeuter ersetzen. Oel oder Essig sind nun gebrauchsfertig. Der Essig haelt sich bis zu 2 Jahren, das Oel sollte eher zuegig verbraucht werden, weil es je nach der verwendeten Sorte ganz langsam ranzig wird. Sonderfall: Knoblauchessig Bei der Herstellung von Knoblauchessig werden die Knoblauchzehen - im Gegensatz zum Knoblauchoel - nach dem Ansetzen wieder herausgenommen. Die Knoblauchzehen schaelen, zerkleinern und mit Salz bestreuen. Den Essig zum Kochen bringen und ueber den Knoblauch giessen. Alles zusammen in ein gut schliessendes Gefaess geben und 2 bis 3 Wochen durchziehen lassen. Abseihen und in eine Flasche fuellen. ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Thu, 22 Sep 1994 Stichworte: Aufbau, Halbfabrik., Essig, Oel, Knoblauch, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Feuergefahr in der KücheFeuergefahr in der Küche
Frittieren, flambieren, kochen, backen und braten – keine Frage, in der Küche geht es heiß her. Kein Wunder, wenn da auch mal was in Brand gerät.
Thema 3172 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Zitronengras - Lemongras für asisatische GerichteZitronengras - Lemongras für asisatische Gerichte
Alleine der Name kann einem das Wasser im Munde zusammen laufen lassen: Zitronengras kitzelt schon beim Aussprechen in Gaumen und Nase und klingt nach belebender Frische.
Thema 12681 mal gelesen | 31.08.2008 | weiter lesen
Ratgeber Fleisch, wie gut ist Schweinefleisch?Ratgeber Fleisch, wie gut ist Schweinefleisch?
Schweinefleisch zählt wegen seines insgesamt eher hohen Fettgehaltes sicher nicht zu den gesündesten Fleischsorten.
Thema 6108 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |