Rezept Arabischer Honig Lammbraten mit Zwiebelkompott und Cous Cous

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Arabischer Honig-Lammbraten mit Zwiebelkompott und Cous-Cous

Arabischer Honig-Lammbraten mit Zwiebelkompott und Cous-Cous

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5207
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12511 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: damit das Fett nicht spritzt !
Streuen Sie vor dem Braten etwas Mehl oder Salz in die Pfanne, dann spritzt das heiße Fett nicht.


Kein Fett in den Ausguss
Schütten Sie niemals Fettreste oder Altöl in den Ausguss. Denn schon ein Liter Fett verunreinigt eine Million Liter Trinkwasser!!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Ausgelöste Lammschulter; (ca. 1100 g)
1 Tl. Salz
1  Schuß Cayenne
80 ml Honig
1 El. Olivenöl
1 El. Wasser
125 g Butter
750 g Zwiebel-Würfel
5  Knoblauchzehen
1 Tl. Salz
2 El. Raz-El-Hanut
45 ml Honig
30 ml Sherry-Essig
1  Schuß Getrocknete Thymianblätter
1  Schuß Gehackte Minze
250 g Cous-Cous
4 El. Natives Olivenöl
1 Tl. Salz
2 Tl. Raz-El-Hanut
250 ml Wasser
1 El. Rosinen
1 El. Mandelscheiben
1  Zwiebel
5  Tomaten; gehäutet, ohne Strunk
1  Rote Paprika
1 klein. Zucchini
4  Okra
1/2 Tl. Tabil (Kümmel, Koriander, getrocknete Chili Knoblauc
1/2 Tl. Harissa getrocknete Chilischoten, Knoblauch Kümmel, Cumin,
- - Koriander, getrocknete Minze Olivenöl
5 El. Olivenöl
- - Ilka Spiess Einfach köstlich! Kochen mit Frank Seimetz
Zubereitung des Kochrezept Arabischer Honig-Lammbraten mit Zwiebelkompott und Cous-Cous:

Rezept - Arabischer Honig-Lammbraten mit Zwiebelkompott und Cous-Cous
In einer Pfanne die Lammschulter von allen Seiten anbraten und im Backofen bei 160 Grad eine Stunde garen. Das Salz, den Cayenne- Pfeffer, den Honig, das Olivenoel und das Wasser mit dem Mixstab vermengen. Den Braten damit alle 10 Minuten einpinseln. Fuer das Zwiebelkompott in einem Topf die Butter leicht braeunen. Die Zwiebeln und den Knoblauch in feine Wuerfel schneiden. Das Raz- El-Hanut-Gewuerz, den Honig und das Salz dazugeben. Bei geringer Hitze und geschlossenem Deckel 30 Minuten garen. Alle 5 Minuten umruehren. Den Essig hinzufuegen. Ohne Deckel nochmals bei kleiner Hitze 30 Minuten garen, ab und zu umruehren. Getrockneten Thymian und Minze hinzufuegen. Zum Cous-Cous-Griess zwei Essloeffel des nativen Olivenoels, das Raz- El-Hanut und das Salz geben und vermischen. Mit einem Viertel Liter kochendem Wasser uebergiessen und aufsaugen lassen. Den Gries am besten zwischen den Haenden auseinander reiben. Das restliche Olivenoel dazu geben und eine Garprobe machen. Hat der Griess noch einen harten Kern, noch einmal etwas kochendes Wasser dazugeben. Vor dem Anrichten den Griess a la minute erwaermen. Dafuer einen hohen Topf 5 cm hoch mit Wasser fuellen und aufkochen. Ein Sieb hineinhaengen, welches so feinmaschig ist, dass der Griess nicht durchfaellt. Die Rosinen und die Mandeln unter den Griess mischen und in das Sieb geben. Bei geschlossenem Deckel etwa drei Minuten erwaermen. Fuer das Gemuese die Zwiebel schaelen. Vom Strunk aus achteln und in die einzelnen Blaetter zerteilen. In Olivenoel anbraten. Die Tomaten grob wuerfeln, dazugeben und aufkochen. Paprika entkernen, achteln und ebenfalls dazugeben. Zucchini wuerfeln und etwa drei Minuten mitgaren. Zum Schluss die Okras und die Gewuerzmischungen Tabil und Harissa dazugeben. Den Lammbraten tranchieren, Cous-Cous in einem grossen Ausstech-Ring flach anrichten. Darauf, mit dem Cous-Cous buendig abschliessend, das Fleisch legen und darauf mittig das Gemuese plazieren. Das Zwiebelkompott im Kreis verteilen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fett - Gesunde Fette sind lebensnotwendig für unseren KörperFett - Gesunde Fette sind lebensnotwendig für unseren Körper
Fett ist ein Wort, das in der modernen Gesellschaft durchweg negativ belegt ist. Fett gilt als ungesund, belastend und krankmachend. Wer vollkommen auf Fett verzichtet, fügt seiner Gesundheit jedoch großen Schaden zu.
Thema 15513 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?
Es sieht ein Ei dem andern gleich - Dieses altväterliches Sprichwort, ist wohl dem einen oder anderen geläufig – doch in Wirklichkeit sind Ei und Ei durchaus nicht das Gleiche.
Thema 45760 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Camping Küche - und Zeltlagerküche mit minimalen Mitteln und MöglichkeitenCamping Küche - und Zeltlagerküche mit minimalen Mitteln und Möglichkeiten
Ob Pfadfinder, Jugendgruppe oder Mittelalterverein. Wenn man mehrere Tage in freier Natur verbringt, stellt sich immer wieder die Frage, wie ernährt man größere Gruppen von Leuten mit minimalen Mitteln und Möglichkeiten?
Thema 15372 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |