Rezept Arabische Kichererbsenbällchen (Felafel)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Arabische Kichererbsenbällchen (Felafel)

Arabische Kichererbsenbällchen (Felafel)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5370
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 20324 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fencheltee !
Gegen Blähungen, Verdauungsstörungen, gegen Durchfall und gegen schlechte Laune

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Arabische Kichererbsenbällchen (Felafel):

Rezept - Arabische Kichererbsenbällchen (Felafel)
250 g Kichererbsen 2 Knoblauchzehen 1 Zwiebel 1 El. Tahini 1 Tl. Koriander, frisch zerstossen 1 El. Paprikapulver 1/2 Tl. Chilipulver Salz 100 g Weizenvollkornmehl Kichererbsen nach Steinchen durchsuchen und ueber Nacht einweichen. (Nein, nicht die Steinchen ...) Zusammen mit den Knoblauchzehen und der Zwiebel durch den Wolf oder die Kuechenmaschine jagen (Husch, husch! ;^)). Mit Tahini (oder geschaelte, gemahlene Sesamkoerner) (zur Not auch ungeschaelte), Koriander, Paprikapulver, Chilipulver, Salz und Weizenvollkornmehl gut verkneten, 1 Stunde ziehen lassen (damit sich das Gluten=Klebereiweiss im Mehl entwickeln kann). Etwa walnussgrosse Baellchen formen (am Besten ist ein Eisportionierer dafuer geeignet, aber man muss noch mit feuchten Haenden nachformen, damit die Baellchen nicht auseinanderfallen) und - immer etwa 1 Dutzend auf einmal - in reichlich sehr heissem, einfachen Pflanzenoel ca. 5 Minuten fritieren. Dazu passt sehr gut Tzatziki und Fladenbrot. Die oben angegebene Menge ist fuer 4 Leute als Vorspeise gedacht. Fuer Parties ist die 4-fache Menge nicht zu viel. Man kann die Leute so herrlich damit verblueffen: Es ist bei uns schon oefter passiert, dass unsere Gaeste gedacht haben, das seien Hackfleischbaellchen mit Sesam....

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mönchsbart - ein italienisches GemüseMönchsbart - ein italienisches Gemüse
Als Roscano Agretto oder Agretti, Barba di frate oder Barba dei frati und Liscari sativa kennt man die Pflanze in Italien, wo sie von Gourmets gern verspeist wird, besonders in der Toskana ist sie auf dem Markt zu finden.
Thema 30206 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Eisen: Ein kraftvolles SpurenelementEisen: Ein kraftvolles Spurenelement
Eisen (Ferrum) ist ein essentielles Spurenelement und für den menschlichen Körper unverzichtbar. Ob Sauerstofftransport, Zellatmung oder Blutbildung – ohne Eisen geht hier nichts.
Thema 2949 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Fettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem SpeckFettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem Speck
Ach, was war sie schön, die Weihnachtszeit. Leider aber erinnern uns auch unsere Hüften daran, wie schön und vor allem wie lecker sie war. Spekulatius, Plätzchen und Stollen haben sichtbaren Spuren hinterlassen.
Thema 13029 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |