Rezept Aprikosentorte (Tarte aux Abricots)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Aprikosentorte (Tarte aux Abricots)

Aprikosentorte (Tarte aux Abricots)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23220
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8186 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gratinieren !
Überbacken bei starker Oberhitze. So bekommen Gerichte eine goldbraune Kruste.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Mehl
125 g Butter
1 El. Milch
40 g Puderzucker
2  Eigelb
1  Ei
30 g Puderzucker
1/8 l Milch
15 g Mehl
- - Einige Tropfen Mandel- oder
- - Vanilleessenz
1  groß. Dose Aprikosen
1 Tl. Wasser
2 Tl. Aprikosengelee
Zubereitung des Kochrezept Aprikosentorte (Tarte aux Abricots):

Rezept - Aprikosentorte (Tarte aux Abricots)
Mehl und Puderzucker in eine Schüssel sieben. Butter hineinreiben, so daß eine krümelige Mischung entsteht. Die Mischung mit Eigelb und Milch zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Den Teig noch ein wenig verkneten und danach zugedeckt an einem kühlen Teller 30 Minuten ruhen lassen. Den Teig auf einem mit Mehl bestäubten Brett zu einem Rechteck von ca. 30 cm Länge und 15 cm Breite ausrollen. Von den Längsseiten je einen 2 cm breiten Streifen abschneiden und mit Eiweiß bepinseln. Die abgetrennten Streifen wieder an die Teigplatte fügen und gut andrücken, so daß ein hochstehender Rand entsteht. Die Teigplatte mit einer Gabel gut einstechen und die Platte dann bei etwas höherer Hitze 15 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen. Zur Cremefüllung Eier und Zucker in einer Schüssel über heißem Wasser schaumig schlagen. Das Mehl darunterziehen, die Essenz hinzufügen und dann langsam die Milch einrühren. Die Mischung in einen Topf geben und langsam unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Den Topf vom Feuer nehmen und die Cremefüllung abkühlen lassen. Die Teigplatte rasch mit der erkalteten Füllung bestreichen. Die gut abgetropften Aprikosenhälften reihenweise auf die Cremefüllung legen. Eine Glasur herstellen, indem man das Aprikosengelee mit dem Wasser erhitzt, durch ein Sieb treibt und noch einmal erhitzt, bis es flüssig ist und eben zu kochen beginnt. Die Aprikosen mit dieser Glasur bepinseln. Man kann selbstverständlich auch frische Aprikosen verwenden. In diesem Fall braucht man etwa 630 g und muß die Früchte, bevor man sie auf die Torte legt, vorsichtig in gezuckertem Wasser weichkocken und abkühlen lassen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lavendel mal Kulinarisch - Likör, Limonade und Zucker selbstgemachtLavendel mal Kulinarisch - Likör, Limonade und Zucker selbstgemacht
Der violette, duftende Lavendel ist zum Heilkraut des Jahres 2008 erwählt worden, denn das dekorative Gewächs hilft nicht nur bei Nervosität, sondern kann auch Erkältungen lindern und schmerzenden Muskeln Entspannung schenken.
Thema 12533 mal gelesen | 01.02.2008 | weiter lesen
Hokaido, Patisson, Muskat Kürbis schmecken wunderbar aromatischHokaido, Patisson, Muskat Kürbis schmecken wunderbar aromatisch
Jeden Herbst leuchten sie überall in allen Größen - auf Feldern, vor Haustüren und in den Läden tauchen Kürbisse auf! Wohlschmeckende, vielseitige und sehr gesunde Früchte.
Thema 39770 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Raclette - Raclette-Käse und viel Zeit zum genießenRaclette - Raclette-Käse und viel Zeit zum genießen
Es verbreitet wohlige Wärme und verströmt einen intensiven, herzhaften Geruch: Raclette ist ein Winteressen, das sich gut und gerne über mehrere Stunden hinziehen kann und bei dem kleine Portionen ganz groß rauskommen.
Thema 15576 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |