Rezept Aprikosentörtchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Aprikosentörtchen

Aprikosentörtchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 4394
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5361 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Spinat !
Wachstumsfördernd, anregend für die Bauchspeicheldrüse, bekämpft Blutarmut

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
225 g Mehl
100 g Butterschmalz, weiches
1 Prise Salz
50 g Zucker
1 Glas Vanillinzucker
1  Ei
- - Fett für die Förmchen
500 g Aprikosen
100 g Marzipanrohmasse
2  Eier
20 g Zucker
2  Mandelblättchen zum Bestreuen
2  Aprikosenkonfitüre
Zubereitung des Kochrezept Aprikosentörtchen:

Rezept - Aprikosentörtchen
Teigzutaten mit 1 EL Wasser zu einem festen Teig verkneten und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. 6 kleine Tortelettförmchen (ca. 12 cm 0) ausfetten. Den Teig in 6 Portionen teilen, ausrollen und in die Förmchen drücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und im Backofen (E-Herd: 200 Grad; Gasherd: Stufe 3) 15 Minuten vorbacken. Aprikosen mit kochendem Wasser überbrühen, abziehen und entsteinen. Die Aprikosenhälften auf die Torteletts verteilen. Marzipanrohmasse mit den Eiern und Zucker schaumig rühren. Den Guß über die Früchte gießen. Mandeln darüber streuen und die Törtchen im Backofen bei gleicher Temperatur 25 Minuten backen. Rechtzeitig abdecken. Die Törtchen 10 Minuten auskühlen lassen und aus den Förmchen lösen. Konfitüre kurz aufkochen und die Törtchen damit bepinseln. Tip: Mürbeteig läßt sich am besten zwischen Kunststoffolie, z. B. aufgeschnittener Gefrierbeutel, ausrollen. Er klebt dann nicht auf der Arbeitsfläche.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus FernostDie Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus Fernost
Die Schisandra (Schisandra chinensis) oder noch ein wenig exotischer: Wu Wei Zi (bedeutet übersetzt „Das Kraut der fünf Geschmäcker“) ist den Anhängern der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vielleicht schon ein Begriff.
Thema 14563 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Beeren - Eine Hand voll Beeren - Wissenswertes zu leckeren FrüchtchenBeeren - Eine Hand voll Beeren - Wissenswertes zu leckeren Früchtchen
Wer Beeren und Bücher liebt, für den gibt es ein prachtvolles Druckwerk aus dem Thorbecke-Verlag.
Thema 8161 mal gelesen | 24.07.2007 | weiter lesen
Die Küche Sri Lankas - ausgewogene VielfaltDie Küche Sri Lankas - ausgewogene Vielfalt
Die Indien vorgelagerte Insel Sri Lanka, das ehemalige Ceylon im Indischen Ozean, ist wegen ihrer besonders schönen Landschaft und ihrer reichen Kultur ein beliebtes Touristenziel. Ihrer Nähe zu Indien, ihrem vielfältigen Bevölkerungsmix und auch den europäischen Kolonisatoren verdankt Sri Lanka eine Küchenvielfalt, die sich Besucher auf der Zunge zergehen lassen sollten.
Thema 8509 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |