Rezept Aprikosenstrudel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Aprikosenstrudel

Aprikosenstrudel

Kategorie - Gebäck, Strudel, Obst Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25170
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4579 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wasserbad !
Für ein Wasserbad wird ein kleiner Topf in einen größeren, mit Wasser gefüllten Topf gestellt. Cremes oder Saucen werden, sobald das Wasser eine Temperatur zwischen 75 und 85 Grad erreicht hat, in dem offenen kleinen Topf unter ständigem Schlagen gegart.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Mehl, doppelgriffig (Dunst)
1 Prise Salz
3 El. Öl
1 El. Essig
100 ml lauwarmes Wasser
1500 g Aprikosen
4  Eier
80 g Zucker
40 g Speisestärke
100 g Mandeln; gerieben
1 Prise Zimt
1 Prise Nelkenpulver
5 El. Butter; flüssig
Zubereitung des Kochrezept Aprikosenstrudel:

Rezept - Aprikosenstrudel
Die Zutaten für den Strudelteig zu einem glatten Teig verkneten, so lange, bis er glatt und glänzend ist. Zu einer Kugel formen, mit Öl bestreichen und mit einem Tuch bedeckt mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Die Aprikosen waschen, halbieren, entsteinen, in schmale Spalten schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Eier trennen, Eigelb und die Hälfte des Zuckers schaumig schlagen. Eiweiß erst leicht rühren, dann den restlichen Zucker einrieseln lassen und das Eiweiß dickschaumig aufschlagen. Unter ständigem Rühren die Speisestärke zufügen und weiterschlagen, bis ein kompakter Eischnee entsteht. Zum Schluß die geriebenen Mandeln und die Gewürze unterheben. Eigelb- und Eiweißmasse locker mit den Früchten vermischen. Den Backofen auf 200 Grad C vorheizen. Den Strudelteig halbieren und jede Hälfte auf einem bemehlten Küchentuch ausrollen. Mit beiden Händen hauchdünn zu einem Rechteck ausziehen, das geht am besten über die leicht bemehlten Handrücken. Ein Drittel eines Strudelteiges mit der Aprikosenmischung belegen. Dabei an den Rändern etwa 3 cm Platz lassen und die Strudel von der Längsseite her mit Hilfe eines Küchentuches aufrollen. Die Enden jeweils links und rechts gut zusammendrücken und die Strudel mit Hilfe des Tuches auf ein gefettetes Backblech gleiten lassen. Rundherum mit flüssiger Butter bestreichen und im heißen Backofen 25 bis 30 Minuten backen. Quelle: Illustrierte Wochenzeitung (IWZ), Nr. 19/1998 erfaßt: Sabine Becker, 17. Mai 1998

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Loquat: Japanische Wollmispel - lecker und gesundLoquat: Japanische Wollmispel - lecker und gesund
Die Japanische Wollmispel (Eriobotrya japanoica) oder Loquat stammt ursprünglich aus China und Japan und fand im Lauf des 18. Jahrhunderts den Weg in die mediterranen Gebiete Europas.
Thema 9246 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Bio-Fast-Food - Schnell und GesundBio-Fast-Food - Schnell und Gesund
Der Trend von Bio-Fast-Food ist auf dem Vormarsch und immer mehr greifen lieber zum schnellen, gesunden Essen als zu Currywurst und Co. Vor allem Deutschlands Großstädte haben einiges zu bieten.
Thema 6064 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Rambutan, eine Frucht in ungewöhnlicher FormRambutan, eine Frucht in ungewöhnlicher Form
Wie ein verwuschelter roter Igel sieht die Rambutan (Nephelium lappaceum) aus, eine tropische Frucht, aus deren ledriger, roter Rinde gelbliche Auswüchse wie weiche Stacheln wachsen.
Thema 11195 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |