Rezept Aprikosenkuchen mit Mascarpone

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Aprikosenkuchen mit Mascarpone

Aprikosenkuchen mit Mascarpone

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 3345
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9146 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gewürze und Tee !
möglichst nicht nebeneinander lagern, sonst besteht die Gefahr dass das Gewürzaroma auf den Tee abfärbt. Sowohl Tee als auch Gewürze lagert man am besten trocken und in verschließbaren Behältern und nicht in der Nähe des Herdes. Die Wärme bekommt den empfindlichen Aromen gar nicht gut.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
300 g Mehl
1  Würfel Hefe
50 g Zucker
- - Salz
100 ml lauwarme Milch
1  Ei
100 g flüssige, abgekühlte Butter
500 g Mascarpone (ital. Frischkäse)
250 g Magerquark
20 g Speisestärke
3  Eier
100 g Zucker
- - nach Belieben Aprikosenlikör zum Abschmecken
2 Dos. Aprikosen
50 g Mandelblättchen
Zubereitung des Kochrezept Aprikosenkuchen mit Mascarpone:

Rezept - Aprikosenkuchen mit Mascarpone
Aus den ersten Zutaten einen weichen Hefeteig zubereiten. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen und aufgehen lassen. Für den Belag Mascarpone, Quark, Speisestärke, Eier, Zucker und Aprikosenlikör verrühren. Aprikosen auf einem Sieb gut abtropfen lassen und auf den Hefeteig legen. Die Mascarponemasse gleichmäßig über die Aprikosen verteilen und mit Mandelblättchen bestreuen. Das Blech zur Mitte in den Backofen einschieben und abbacken. (25 Stücke) Vorbereitungszeit: ca. 45 Minuten Backen: Stufe 3 (200°C) Backzeit: ca. 45 Minuten

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Feine Nachspeisen - Mousse,  Parfait  oder SouffleFeine Nachspeisen - Mousse, Parfait oder Souffle
Alle drei Dessert-Spezialitäten haben eines gemeinsam, sie sind köstlich, wunderbar leicht und fein im Geschmack. Nur haben sie es auch in sich, durch Eier und Sahne sind sie schon gehaltvoll - aber trotzdem eine Sünde wert!
Thema 13779 mal gelesen | 24.08.2008 | weiter lesen
Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?
Man ist, was man isst, lautet ein bekanntes Sprichwort. So gesehen wäre der Italiener ein flacher, mit allem Möglichen belegter Teigfladen, der im Steinbackofen gegart wird.
Thema 21616 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Salat mit genießbarem UnkrautSalat mit genießbarem Unkraut
Manche so genannten Unkräuter sind so widerstandsfähig, dass man eher die Zier- und Nutzpflanzen zerstört als ihnen mit Gift oder Jäten den Garaus zu machen. Wenden Sie die Not zur Tugend und essen Sie die (Un-)Kräuter einfach auf.
Thema 12128 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |