Rezept Aprikosen Mohn Kuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Aprikosen-Mohn-Kuchen

Aprikosen-Mohn-Kuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21837
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12240 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tomaten verfeinern !
Kochen Sie doch die Tomaten mal mit einer Prise Zucker. Der Geschmack verfeinert sich, Sie werden es bemerkten! Ganze Tomaten, die zum Dünsten vorgesehen sind, fallen nicht so leicht auseinander, wenn Sie vorher vertikal eingeritzt wurden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
150 g Butter,
150 g Zucker,
4  Eier
1 Prise Salz,
1  Pk. Vanillinzucker
3 Tl. Backpulver
5 El. Milch
325 g Mehl,
1 Dos. Aprikosen; groß
3  Eier
400 g Doppelrahmfrischkäse
250 g Magerquark,
100 g Zucker
1  Pk. Mohnback (250 g)
1 Tl. abgeriebene Zitronenschale
Zubereitung des Kochrezept Aprikosen-Mohn-Kuchen:

Rezept - Aprikosen-Mohn-Kuchen
5 El Milch Butter und Zucker weißlich schaumig schlagen. Die Eier nacheinander einrühren dann Salz, Vanillinzucker und das mit Backpulver vermischte Mehl einrühren. So viel Milch zugeben, dass der Teig schwer vom Löffel fällt. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes, tiefes Backblech geben. Die Aprikosen abtropfen lassen, den Elektroofen auf 175 Grad vorheizen. Eier für die Füllung trennen, Frischkäse, Quark, Eigelbe und etwa 75 g schaumig rühren. Eiweiße mit dem übrigen Zucker steifschlagen. Mohnback mit etwas Zitronenschale unter die Quarkmasse rühren und den Eischnee unterziehen Aprikosen trockentupfen, auf dem Rührteig verteilen, Quark-Mohn-Masse darübe verteilen und im Ofen 40-45 Minuten backen (Gas: Stufe 2). Pro Stück: 425 kcal/1785 kJ

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 5990 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Chinesische Küche - Die 5 Elemente KücheChinesische Küche - Die 5 Elemente Küche
Die chinesische Küche ist bekannt für ihre Bekömmlichkeit. Sie ist gesund und ausgewogen. Dabei stützen sich Köche auf fünf Elemente, die auf die Lehren der Traditionellen Chinesischen Medizin zurückzuführen sind: Jin, Mu, Shui, Huo und Tu. Übersetzt bedeutet es Metall, Holz, Wasser, Feuer und Erde.
Thema 15428 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Lea Linster - Kochen auf hohem NiveauLea Linster - Kochen auf hohem Niveau
Sie ist eine der wenigen weiblichen Vertreterinnen am sternenreichen Himmel der deutschsprachigen Gourmet-Köche – und sie muss sich vor ihren männlichen Kollegen nicht verstecken: Spitzenköchin Lea Linster.
Thema 20191 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |