Rezept Aprikosen Marsala Sorbet

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Aprikosen-Marsala-Sorbet

Aprikosen-Marsala-Sorbet

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9791
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7322 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Trockenes Risotto retten !
Italiener lieben ihr Risotto "all'ondo". Der saftige, noch heiße Reis kocht wallend im Topf. Ist der Reis nach dem Einköcheln zu trocken, einfach noch etwas Brühe und Butter unterrühren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1 kg Aprikosen; vollreif
2 dl Marsala
1/2  Zitrone; Saft
250 g Zucker
Zubereitung des Kochrezept Aprikosen-Marsala-Sorbet:

Rezept - Aprikosen-Marsala-Sorbet
Statt Marsala kann man auch Madeira oder roter Portwein nehmen. Die Aprikosen entsteinen und vierteln. Mit dem Marsala, dem Zitronensaft und dem Zucker aufkochen, zugedeckt 3 Minuten leise koecheln lassen. Auskuehlen lassen. Etwa 1/4 der Aprikosen in Wuerfelchen schneiden und beiseitelegen. Die restlichen Aprikosen mitsamt Garfluessigkeit puerieren. Die Aprikosenwuerfeln mit dieser Sorbetmasse mischen und diese gefrieren. Waehrend des Gefrierprozesses 4 bis 5 mal mit einem Gummispachtel vorsichtig durcharbeiten, damit sich keine Eiskristalle bilden. * Quelle: D'Chuchi, Heft 4, 1991 ** Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Suessspeise, Eis, Sorbet, Aprikose, Marsala, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kirschen - sind nicht nur lecker sondern auch GesundKirschen - sind nicht nur lecker sondern auch Gesund
Ende Juni bis August ist es endlich soweit: die heimischen Kirschen sind reif. Schwarze saftig-süße Herzkirschen, Knorpelkirschen, gelbe Kirschen wie etwa die Sorte Napoléon und die sauren Weichseln.
Thema 19930 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 5880 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Martinsgans im Elsass - Ein Blick in den KochtopfMartinsgans im Elsass - Ein Blick in den Kochtopf
Das Elsass, die Grenzregion zwischen Deutschland und Frankreich ist ein Ort auch kulinarischer kultureller Begegnungen.
Thema 6270 mal gelesen | 13.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |