Rezept Appenzeller Zicklein im Bierteig (Appenzell)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Appenzeller Zicklein im Bierteig (Appenzell)

Appenzeller Zicklein im Bierteig (Appenzell)

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11072
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8638 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Erdbeerblättertee !
gegen Arthrosen , Blasenentzündung, Rheuma, Gicht, Prostata und Leberbeschwerden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Gitziragout; in Wuerfel von ca. 40 g geschnitten
1  Karotte
- - Sellerieknolle
- - Lauch
1  Zwiebel
150 ml Gemuesebouillon
50 ml Weisswein
1  Bd. Kraeuter; Thymian, Rosmarin Majoran
2  Lorbeerblaetter
- - Nelken
250 g Weizenvollkornmehl ausgesiebt
200 ml Bier
3  Eigelb
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskatnuss
3  Eiweiss
- - Mehl; zum Bestaeuben
- - Erdnussoel; zum Fritieren
Zubereitung des Kochrezept Appenzeller Zicklein im Bierteig (Appenzell):

Rezept - Appenzeller Zicklein im Bierteig (Appenzell)
Appezoeller Gitzi em Bierteig: Appenzeller Zicklein im Bierteig. Gitzi: Gitzi oder auf hochdeutsch Zicklein sind im Appenzeller- und Buendnerland vor und nach Ostern ca. waehrend 8 bis 10 Wochen frisch erhaeltlich. Ruecken und Schlegel, die besten Stuecke, werden 'a la minute' zubereitet. Zum Ausbacken verwendet man das uebrige Fleisch, das in ragoutgrosse Stuecke geschnitten wird. Ragout in siedendem Wasser ohne jeglichen Zusatz kurz blanchieren. Abkuehlen lassen. Gemuese (nur wenig Sellerie und wenig Lauch nehmen) in Wuerfel schneiden und zusammen mit dem Fleisch, der Bouillon, dem Weisswein, den Kraeutern und Gewuerzen in eine grosse Pfanne geben. Aufkochen und das Fleisch auf kleinem Feuer knapp gar kochen. Fleisch in der Bouillon erkalten lassen. Bierteig: ausgesiebtes Weizenmehl in eine Schuessel geben. Eigelb und Bier dazuruehren. Wuerzen. Teig tuechtig klopfen, bis er Blasen wirft. Eiweiss steifschlagen und unter den Teig ziehen. Ausbacken: das Fleisch aus dem Sud nehmen und mit Kuechenpapier trocken tupfen. Mit dem Mehl bestaeuben und im Bierteig wenden. Im heissen Fritieroel goldgelb backen. * Quelle: Nach: Charly Gmuender, in "Schweizer Koeche kochen vollwertig" Midena-Verlag, 1991 ISBN 3-310-00124-5 Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sun, 15 Jan 1995 Stichworte: Fleisch, Lamm, Zicklein, Bier, Schweiz, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gault Millau - der Garant für hochklassige KücheGault Millau - der Garant für hochklassige Küche
Restaurants gibt es wie Sand am Meer, was dennoch nicht heißt, dass überall ein gutes Essen serviert wird. Wer sich nicht auf ein kulinarisches Abenteuer ungewissen Ausgangs einlassen möchte, zieht da gerne objektive Restaurantkritiken heran.
Thema 4764 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen
Tim Mälzer - Ham'se noch Hack live in 2007Tim Mälzer - Ham'se noch Hack live in 2007
Im Spätherbst, genauer: ab November können Fans ihren Lieblingskoch live erleben: Tim Mälzer geht auf Kochtour. “Ham'se noch Hack" ist der Titel seiner Tour, die ihn an 24 Abenden durch ganz Deutschland führt für jeweils 2 Stunden Koch-Unterhaltungskunst.
Thema 12519 mal gelesen | 19.07.2007 | weiter lesen
Walnuss - Walnüsse sind wertvoll für eine gesunde ErnährungWalnuss - Walnüsse sind wertvoll für eine gesunde Ernährung
Der Walnussbaum ist der Baum des Jahres 2008. Dieser alte Hausbaum verwöhnt uns seit Jahrhunderten mit edlem Holz und besten Nüssen. Die Heimat der Walnuss befindet sich auf der Balkanhalbinsel und in Asien.
Thema 7773 mal gelesen | 30.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |