Rezept Apfelstrudel 1

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Apfelstrudel 1

Apfelstrudel 1

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29543
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 33281 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Übrige Eidotter !
Wenn Sie frische Eidotter übrig behalten haben, dann lassen Sie sie vorsichtig in eine Tasse gleiten. Füllen Sie etwas kaltes Wasser darüber und stellen die Tasse in den Kühlschrank. Die Dotter trocknen nicht aus und halten sich somit einige Tage frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
200 g glattes Mehl
1  Ei
1 Prise Salz
0.063 l lauwarmes Wasser (1/16)
20 g Oel
- - Fuellung :
150 g Aepfel, sehr reif
40 g Butter
80 g Semmelbroesel
100 g Zucker
- - Zimt, gemahlen
60 g Rosienen
60 g Walnuesse, grieben/gemahlen
80 g Butter
- - Puderzucker
Zubereitung des Kochrezept Apfelstrudel 1:

Rezept - Apfelstrudel 1
Aus allen Zutaten auf einem unbemehlten Blech einen halbweichen Teig machen. Wenn sich der Teig von Haenden und Brett loest und glatt geworden ist,auf ein bemehltes Brett geben und die Oberflaeche mit Oel bestreichen. Etwa 30 Minuten ruhen lassen. Dann den Teig auf ein bemehltes Strudeltuch ( halbes Leintuch ) zu einem rechteckigen Fleck ausrollen und nach allen Seiten mit den Haenden so duenn wie moeglich ausziehen. Man greift dazu mit dem bemehlten Ruecken der einen Hand unter den Teig und beginnt mit der anderen Hand immer von der Teigmitte aus in Richtung zu den Tischkanten vorsichtig zu ziehen. Der Teig muss papierduenn werden und ueber die Kanten des Tisches gespannt sein. Fuellung : Man bestreut 2/3 des duenn ausgezogenen Teiges mit den in der Butter hell geroestetetn Semmelbroeseln, dann mit den geschaelten, blaettrig geschnittenen Aepfeln, wuerzt mit Zucker, Zimt und Rosienen, eventuell mit den Nuessen, und betraeufelt das freigelassene Teigdrittel mit zerlassener Butter und schneidet den dickeren Rand weg. Dann hebt man das Strudeltuch hoch, rollt den Teig gegen die freie Teigseite ein und legt den Strudel mit der Teignaht nach unten auf ein schwach gefettetes Blech. Jetzt noch mit zerlassener Butter bestreichen. Gesamte Backzeit : 35 Minuten bei 200 Grad. Waehrend der ersten Backzeithaelfte wird der Strudel drei Mal mit Butter bestrichen. Nach einem Rezept von Krista Mauler

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mit Hefe macht man Brot und BierMit Hefe macht man Brot und Bier
Was wäre Bier ohne Hefe? Hopfentee. Was wäre Brot ohne Hefe? Ein dumpfer Teigkloß ohne Löcher.
Thema 6399 mal gelesen | 12.10.2008 | weiter lesen
Tipps für die Studentenküche - Günstig, lecker und gesundTipps für die Studentenküche - Günstig, lecker und gesund
Studieren und jobben kosten eine Menge Energie. Umso wichtiger ist für Studierende eine gesunde Ernährung, die auch Rücksicht auf einen klammen Geldbeutel nimmt. Ist das überhaupt zu schaffen?
Thema 15137 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Das Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom MüsliDas Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom Müsli
Das Schweizer Bircher Müsli ist die Mutter aller Cerealien-Milch-Mischungen und hat in seiner Ur-Rezeptur nicht mehr viel mit den heutigen Supermarkt-Produkten gemein.
Thema 19683 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |