Rezept Apfelpfannkuchen I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Apfelpfannkuchen I

Apfelpfannkuchen I

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17075
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11213 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Erdbeerblättertee !
gegen Arthrosen , Blasenentzündung, Rheuma, Gicht, Prostata und Leberbeschwerden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Aepfel
1 El. Sultaninen
60 g Zucker, Zimt
4  Eier
1/4 l Milch
125 g Mehl
- - Salz, Margarine, Zimtzucker
Zubereitung des Kochrezept Apfelpfannkuchen I:

Rezept - Apfelpfannkuchen I
Aepfel schaelen, entkernen, in duenne Scheiben schneiden, mit Sultaninen, Zucker u. Zimt bestreut 20 Min. ziehen lassen. Aus Eigelb, Milch, gesiebtem Mehl und Salz einen Teig ruehren. Eiweiss steifschlagen, locker unter den Teig heben. Apfelscheiben untermischen. Margarine in der Pfanne erhitzen, 1/4 der Teigmasse hineingeben, Apfelpfannkuchen bei mittlerer Hitze in ca. 6-8 Min. beidseitig braten. Die uebrige Teigmasse ebenso braten, Pfannkuchen mit Zimtzucker bestreut servieren. Tip: Auch mit entsteinten Kirschen oder Heidelbeeren sehr gut. Mit einer Suppe als Vorspeise ein nahrhaftes, suesses Hauptgericht. 29.01.1994 Stichworte: Mehlspeisen, Desserts, Hauptspeise, Einfach, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 6376 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Süße Nudeln - Pasta zum DessertSüße Nudeln - Pasta zum Dessert
Nudeln sind generationsverbindend. Die Kleinen lieben sie mit milder Tomatensoße, die Eltern genießen sie deftig oder exotisch mit grünem Pesto, Garnelen oder Knoblauch, Oma und Opa servieren sie zu Kalbsgulasch und Braten.
Thema 15954 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
Bärlauch der wilde Verwandte des KnoblauchsBärlauch der wilde Verwandte des Knoblauchs
Von Februar bis April bedeckt sich der Boden in Buchen- und anderen Laubwäldern auf kalkigen und nährstoffreichen Böden mit 15 bis 40 cm hohen, glänzendgrünen, weichen Blättern.
Thema 9479 mal gelesen | 20.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |