Rezept Apfel Tartouillat (Tartouillat aux pommes)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Apfel-Tartouillat (Tartouillat aux pommes)

Apfel-Tartouillat (Tartouillat aux pommes)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25372
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6322 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sahne (Rahm) einfrieren !
Schlagsahne im Originalbehälter lässt sich bestens einfrieren, wenn zwischen Inhalt und Deckel noch etwa 1cm „Luft“ ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Mostaepfel
- - Butter
- - Griesszucker
- - Teig
Zubereitung des Kochrezept Apfel-Tartouillat (Tartouillat aux pommes):

Rezept - Apfel-Tartouillat (Tartouillat aux pommes)
Dieses Gericht ist etwas schwierig zu machen, denn die Koeche haben immer doe Neigung, zu viele Aepfel und zuviel Teig zu nehmen; dieses Gericht gleicht weder einem Toertchen noch einer Apfeltorte. Besorgen sie sich zwei feuerfeste Tortenplatten aus Eisenblech, deren Raender nicht gewellt sind; eine Platte groesser als die andere. Geben sie in die kleinere Tortenplatte zunaechst eine sehr dicke Schicht Butter und darauf eine sehr dicke Schicht Griesszucker. Dann eine Lage Mostaepfel, die in sehr duenne Scheiben geschnitten und dicht aneinander in einer Schicht gelegt werden. Damit man keine Zwischenraeume bekommt, ist es besser, Vierecke oder Rauten zu schneiden, um die Form der Torte ganz auszufuellen. Auf diese Lage Aepfel schichten sie eine Lage Lage gestossenen Zucker und eine duenne Lage Butter. Auf das so vorbereitete Gericht legen sie eine sehr duenne - wie ein Blatt Papier - Teigplatte, wobei sie sich grosse Muehe geben, keinen Rand aus Teig vorstehen zu lassen. Setzen sie die Platte in den Ofen auf zwei Ziegelsteine und warten sie, bis sie zu karamelisieren beginnt. Sobald das Ganze fast gar ist, stuerzen Sie es in die groessere Platte, die mit Butter und Zucker ausgestrichen ist, und schieben wieder in den Backofen, und zwar derart, dass die Teigplatte nach unten kommt. Vollenden Sie die Backzeit bis sich alles karamelisiert. Servieren sie in der kochendheissen Platte, indem sie die Tartouillat in Vierecke schneiden. Der ganze Zucker, die Aepfel und der Teig sollen miteinander verschmelzen und eine Art weichen Apfelkaramel bilden. :Fingerprint: 21062352,101318708,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Chufanüsse - Die ErdmandelChufanüsse - Die Erdmandel
Mancher Bauer rauf sich die Haare, wenn er von Erdmandeln hört. Denn dieses mit dem Papyrus verwandte Gras ist heutzutage in Maisäckern oder Blumenfeldern ein lästiges Ackerunkraut.
Thema 14876 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Löwenzahn - Mehr als UnkrautLöwenzahn - Mehr als Unkraut
Bei Kindern ist Löwenzahn besonders als Pusteblume beliebt, Nagetiere fressen Löwenzahn ebenfalls gerne. Dabei geht leider unter, dass auch Löwenzahn in der Küche eine tolle Erweiterung des Speiseplans ist.
Thema 10039 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Georges Auguste Escoffier - der Revolutionär der KücheGeorges Auguste Escoffier - der Revolutionär der Küche
Wenn es einen Koch gab, der mit Leidenschaft am Werk war, dann ist es wohl Georges Auguste Escoffier (1846–1935). Warum sonst hätte er über 60 Jahre seines Lebens in den verschiedenen Küchen dieser Welt verbringen sollen, wenn nicht aus Leidenschaft?
Thema 6248 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |