Rezept Apfel Tartouillat (Tartouillat aux pommes)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Apfel-Tartouillat (Tartouillat aux pommes)

Apfel-Tartouillat (Tartouillat aux pommes)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25372
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6673 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schmackhafte Rotwein-Beize !
Mischen Sie Rotwein-Beize mit etwas Cognac, zerdrückten Wacholderbeeren, zwei Lorbeerblättern, Zwiebeln, Nelken, Pfefferkörnern, Zitronensaft und Orangenstückchen. Sie werden sicherlich ganz begeistert sein.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Mostaepfel
- - Butter
- - Griesszucker
- - Teig
Zubereitung des Kochrezept Apfel-Tartouillat (Tartouillat aux pommes):

Rezept - Apfel-Tartouillat (Tartouillat aux pommes)
Dieses Gericht ist etwas schwierig zu machen, denn die Koeche haben immer doe Neigung, zu viele Aepfel und zuviel Teig zu nehmen; dieses Gericht gleicht weder einem Toertchen noch einer Apfeltorte. Besorgen sie sich zwei feuerfeste Tortenplatten aus Eisenblech, deren Raender nicht gewellt sind; eine Platte groesser als die andere. Geben sie in die kleinere Tortenplatte zunaechst eine sehr dicke Schicht Butter und darauf eine sehr dicke Schicht Griesszucker. Dann eine Lage Mostaepfel, die in sehr duenne Scheiben geschnitten und dicht aneinander in einer Schicht gelegt werden. Damit man keine Zwischenraeume bekommt, ist es besser, Vierecke oder Rauten zu schneiden, um die Form der Torte ganz auszufuellen. Auf diese Lage Aepfel schichten sie eine Lage Lage gestossenen Zucker und eine duenne Lage Butter. Auf das so vorbereitete Gericht legen sie eine sehr duenne - wie ein Blatt Papier - Teigplatte, wobei sie sich grosse Muehe geben, keinen Rand aus Teig vorstehen zu lassen. Setzen sie die Platte in den Ofen auf zwei Ziegelsteine und warten sie, bis sie zu karamelisieren beginnt. Sobald das Ganze fast gar ist, stuerzen Sie es in die groessere Platte, die mit Butter und Zucker ausgestrichen ist, und schieben wieder in den Backofen, und zwar derart, dass die Teigplatte nach unten kommt. Vollenden Sie die Backzeit bis sich alles karamelisiert. Servieren sie in der kochendheissen Platte, indem sie die Tartouillat in Vierecke schneiden. Der ganze Zucker, die Aepfel und der Teig sollen miteinander verschmelzen und eine Art weichen Apfelkaramel bilden. :Fingerprint: 21062352,101318708,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tropenfrucht Banane - jede Menge Balaststoffe und VitamineTropenfrucht Banane - jede Menge Balaststoffe und Vitamine
Die Affen wissen schon lange, dass die Banane ein vortreffliches Früchtchen ist. Die Menschen haben es ihnen nachgemacht:
Thema 21819 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Das Geheimnis der Donauwelle - KuchenDas Geheimnis der Donauwelle - Kuchen
Wie bei vielen Kuchen aus Großmutters Backbuch liegt auch die Herkunft der Donauwellen im Dunkeln – warum und wann die Leckerei zu ihrem klingenden Namen kam, darf nur noch spekuliert werden.
Thema 60077 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Skiurlaub - genüßlich schlemmen von Kaiserschmarrn bis MarillenknödelSkiurlaub - genüßlich schlemmen von Kaiserschmarrn bis Marillenknödel
Ohne die Hüttenvesper ist der Skiurlaub nur halb so schön - Bewegung an der frischen Schneeluft macht bekanntlich hungrig, und deshalb kehren die Pistenstürmer in Scharen ein, um sich an einheimischen Köstlichkeiten zu stärken.
Thema 6387 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |