Rezept Apfel Lamm Ragout

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Apfel-Lamm-Ragout

Apfel-Lamm-Ragout

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8550
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10194 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Quiche Lorraine !
eine weltweit bekannte Spezialität, stammt aus der bäuerlichen Küche Lothringens. Sprachforscher vermuten, dass das Wort Quiche eine mundartliche Abwandlung des Wortes Küche ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
750 g Lammfleisch; aus der Keule
2 El. Getrockneter Majoran - gerebelt
1  Bd. Fruehlingszwiebeln
2  Saeuerliche Aepfel
330 g Butterschmalz
350 g Trockener Cidre; oder Apfelwein
- - schwarzer Pfeffer adM.
1 Tl. Salz; nach Geschmack
1  Lorbeerblatt
Zubereitung des Kochrezept Apfel-Lamm-Ragout:

Rezept - Apfel-Lamm-Ragout
Das Fleisch kalt abspuelen, trockentupfen und in mundgerechte Wuerfel schneiden. Fett und Sehnen entfernen. Die Wuerfel in einer Schuessel mit dem Majoran vermengen und den Cidre daruebergiessen. Das Fleisch soll mit Fluessigkeit bedeckt sein. Alles zugedeckt im Kuehlschrank 12 Stunden marinieren. Von den Fruehlingszwiebeln die Wurzelansaetze und die dunkelgruenen Roehren abschneiden, dann in etwa drei Zentimeter lange Stuecke schneiden. Die Aepfel schaelen, vierteln, Kerngehaeuse, Blueten und Stielansaetze entfernen, Aepfel in Stuecke schneiden. Die Fleischwuerfel auf einem Sieb abgiessen, die Marinierfluessigkeit in ein Schuessel auffangen. Die Fleischwuerfel mit Kuechenkrepp trockentupfen. Butterschmalz in einem schweren Braeter erhitzen und das Fleisch solange anbraten, bis alle austretende Fluessigkeit verdampft ist und die Wuerfel eine goldbraune Farbe annehmen. Dann Zwiebeln und Aepfel zugeben, unter Wenden kurz mit anbraten. Alles mit dem Cidre abloeschen, mit Pfeffer und Salz wuerzen und das Lorbeerblatt zugeben. Das Ragout bei Mittelhitze zugedeckt etwa 30 Minuten garen, bis das Fleisch muerbe ist und die Apfelstuecke zerfallen sind. Vor dem Servieren nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu dem Ragout frisch aufgebackenes Stangenweissbrot reichen. * Quelle: STERN 23/94 Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 20.10.94 Stichworte: Fleisch, Lamm, Mariniert, Apfel, Cidre, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hartz IV - Tag 3 Montag, was esse ich heute?Hartz IV - Tag 3 Montag, was esse ich heute?
Im tiefsten Innern bin ich ein Gewohnheitstier: Deshalb frühstücke ich auch heute wieder Müsli. Übrigens habe ich die vergangenen zehn Monate kein Müsli gegessen...
Thema 29750 mal gelesen | 09.03.2009 | weiter lesen
Dim Sum - Fingerfood in ChinaDim Sum - Fingerfood in China
Kleine Appetithäppchen sind auf der ganzen Welt verbreitet. Nun hat auch China kleine Köstlichkeiten zu bieten, die es in sich haben. „Dim Sum“, was so viel bedeutet wie „Kleine Herzerwärmer“ sind wahre Köstlichkeiten und werden Liebhabern der Chinesischen Küche den Mund wässrig machen.
Thema 5961 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen
Kaviar - Stör Eier Beluga, Osiestra, Sevruga Kaviar Luxus pur?Kaviar - Stör Eier Beluga, Osiestra, Sevruga Kaviar Luxus pur?
Woher der Name stammt, darüber gehen die Meinungen auseinander. Poetischere Naturen führen den Begriff auf den persischen Stamm der Khediven zurück, die am kaspischen Meer als große Liebhaber der Fischeier diese Cahv-Jar nannten.
Thema 18731 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |