Rezept Antipasto Aglio

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Antipasto Aglio

Antipasto Aglio

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9773
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7943 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nockerln !
Mundgerechte Klößchen aus Grieß oder Quark, die meist mit Hilfe von 2 Löffeln geformt werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
30  Knoblauchzehen, gross
50 g Sardellenfilets; gewaessert, abgetropft und trockengetupft
1 El. Petersilie, glatt; feingehackt
1 El. Butter; geschmolzen
1 El. Olivenoel
1  Prise Pfeffersauce (Tabasco)
50 ml Olivenoel
30  Scheiben vom Baguette; getoastet
Zubereitung des Kochrezept Antipasto Aglio:

Rezept - Antipasto Aglio
Knoblauchzehen schaelen und quer in 3 mm dicke Scheiben schneiden; die Enden durch die Knoblauchpresse druecken und mit den Sardellenfilets in eine Schuessel mit rundem Boden geben, besser ist ein Moerser. Petersilie, Butter und den ersten Teil des Oels zufuegen, alles zu einer saemigen Paste verarbeiten. Die Mittelstuecke der Zehen im restlichen Oel in einer Pfanne goldbraun braten (keinesfalls schwarz!). Die Sardellenpaste auf die getoasteten Brotscheiben streichen, mit den gebratenen Knoblauchzehen garnieren. In dieser Zubereitung ist der bestimmende Geschmack des Knoblauchs auf ein delikates, nussartiges Aroma reduziert. Dazu passt ein kraeftiger Rotwein. * Quelle: M.J. Filice in: GARLIC Kueche fuer Knoblauch-Freunde, Papyrus 1981 ** Erfasst und gepostet von Michael Dauffenbach vom 23.06.1994 Stichworte: Vorspeisen, Snack, Italien, P8

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bio wir wollen alle nur das BesteBio wir wollen alle nur das Beste
Bedächtig nagt die scheinbare Hilflosigkeit an unserer Konsequenz. Die Folge ist meist ein noch viel schlimmer nagendes schlechtes Gewissen. Wieder konnten wir nicht widerstehen!
Thema 4734 mal gelesen | 05.03.2007 | weiter lesen
Georges Auguste Escoffier - der Revolutionär der KücheGeorges Auguste Escoffier - der Revolutionär der Küche
Wenn es einen Koch gab, der mit Leidenschaft am Werk war, dann ist es wohl Georges Auguste Escoffier (1846–1935). Warum sonst hätte er über 60 Jahre seines Lebens in den verschiedenen Küchen dieser Welt verbringen sollen, wenn nicht aus Leidenschaft?
Thema 5631 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen
Nougat ist keine Schokolade, aber genauso SüßNougat ist keine Schokolade, aber genauso Süß
Alleine das Wort „Nuss-Nougat-Creme“ lässt bei vielen Menschen das Wasser im Munde zusammen laufen. Sie ist eine Sünde, aber ach so lecker auf frischem Schwarzbrot oder knusprigen Weißmehlbrötchen.
Thema 12021 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |