Rezept Anne Marie Wildeisens Christstollen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Anne-Marie Wildeisens Christstollen

Anne-Marie Wildeisens Christstollen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23132
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12040 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Mit Zitrone gegen Kopfschmerzen !
Bei Kopfschmerzen hilft Ruhe und Verdunkelung des Zimmers. Zusätzlich Kompressen mit Zitronenwasser auf die Schläfen legen. Durch Wechselfußbäder und Trockenbürsten entspannt sich das Gefäßsystem, und die veränderten Blutgefäße im Gehirn nehmen wieder ihre natürliche Größe an; der Kopfschmerz hört wieder auf.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
100 g Dörraprikosen
75 g Rosinen
50 ml Rum
500 g Mehl
1 Glas Backpulver
150 g Zucker
2 Glas Bourbon Vanillezucker
1  Zitrone; abgeriebene Schale
1/4 Tl. Kardamompulver
1/4 Tl. Nelkenpulver
250 g Ricotta; oder Naturquark
150 g Weiche Butter
2  Eier
50 g Mandelstifte
75 g Butter
- - Puderzucker; zum Bestreuen
- - Anne-Marie Wildeisen Erfasst von Rene Gagna
Zubereitung des Kochrezept Anne-Marie Wildeisens Christstollen:

Rezept - Anne-Marie Wildeisens Christstollen
Dörraprikosen in kleine Würfelchen schneiden. Mit den Rosinen in eine große Tasse geben und mit dem Rum beträufeln. Etwa drei oder vier Stunden ziehen lassen. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale, Kardamom- und Nelkenpulver sowie Ricotta oder Quark beifügen. Butter in kleinen Stücken dazuschneiden. Eier verquirlen und beigeben. Zuerst alles mit einer Kelle mischen, dann von Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zuletzt die marinierten Dörrfrüchte und die Mandelstifte unterarbeiten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von etwa fünfundzwanzig bis dreissig cm auswallen. Die eine Teigseite zu drei Vierteln über die andere schlagen. Mit der Handkante so nachformen, dass die typische Stollenform entsteht. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Aus Alufolie einen etwa drei cm breiten Streifen falten und fest um den Stollen legen, damit dieser beim Backen nicht auseinanderläuft. Den Stollen im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille sechzig bis fünfundsechzig Minuten backen. Wenn nötig nach etwa dreissig oder vierzig Minuten Backzeit mit Folie abdecken, damit der Stollen nicht zu dunkel wird. Die Butter schmelzen. Den noch heißen Stollen damit bestreichen. Auskühlen lassen. Dann dick mit Puderzucker bestreuen. Der Stollen lässt sich kühl aufbewahrt und in Alufolie eingewickelt zwei bis drei Wochen lagern.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Volumetrics Diät, viel, mit wenig KalorienDie Volumetrics Diät, viel, mit wenig Kalorien
Nahrungsmittel, die bei hohem Volumen nur wenig Energie liefern, sind die Lebensmittel der Wahl bei der so genannten Volumetrics-Diät.
Thema 16127 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen
Kushi: Sushi war gesternKushi: Sushi war gestern
Kushi-Gerichte kommen wie Sushi aus Fernost und sind schmackhafte Spieße mit Fisch, Fleisch oder Gemüse, die gegrillt oder im Ofen zubereitet werden. Die wichtigsten Infos zur Kushi-Küche.
Thema 6465 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Fine Cheese Company Käsekultur von der InselFine Cheese Company Käsekultur von der Insel
Käse kommt aus Holland, genauer gesagt: aus Gouda. Oder aus der Schweiz, das ist dann Bergkäse. - Alles Käse, denn das beliebte Grundnahrungsmittel hatte schon vor Jahrtausenden in den unterschiedlichsten Kulturen seinen Platz.
Thema 6513 mal gelesen | 04.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |