Rezept Amarettocreme (Emilia)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Amarettocreme (Emilia)

Amarettocreme (Emilia)

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17340
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11180 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Vanillin !
Naturidentischer Aromastoff (Vanillin-Zucker), im Gegensatz zu echter Vanille.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
300 g Amarettomakronen
2 dl Milch
2 dl Amarettolikoer; (1)
2  Eier
100 g Zucker
500 g Ricotta
1 El. Amarettolikoer; (2)
4  Amarettomakronen
- - Zartbitterschokolade
Zubereitung des Kochrezept Amarettocreme (Emilia):

Rezept - Amarettocreme (Emilia)
Waehrend die Haelfte der Makronen in Milch und Amarettolikoer (1) eingeweicht werden, die Grundlage fuer die Creme herstellen. Dazu die Eier trennen und die Eigelbe mit dem Zucker in einer grossen Schuessel schaumig schlagen. Die Ricotta mit der Eimasse verruehren. Die trockenen Makronen zerreiben oder zerbroeseln und unter die Creme ruehren. Das Eiweiss zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Creme ziehen. Die eingeweichten Makronen aus der Fluessigkeit heben, gut abtropfen lassen und ebenfalls in die Creme ruehren. Das Ganze mit dem Amarettolikoer (2) aromatisieren und in Portionsschaelchen fuellen. Auf jede Portion ein Makroenchen setzten, die Schokolade raspeln und die Creme damit bestreuen. Vor dem Servieren etwa 2 Stunden kuehl stellen. * Quelle: Nach: La cucina casalinga Die traditionelle Land- kueche Italiens, 1995 ISBN 3-426-26858-2 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Suessspeise, Kalt, Amaretto, Ricotta, Italien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 10232 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Walnüsse - Köstliche Walnuss-Plätzchen backenWalnüsse - Köstliche Walnuss-Plätzchen backen
Ab Mitte September ist es wieder so weit: die Walnüsse reifen und die Freude an herbstlichen Leckereien macht sich breit.
Thema 9649 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen
Nuss-Nougat-Creme mehr als ein BrotaufstrichNuss-Nougat-Creme mehr als ein Brotaufstrich
Es gibt kulinarische Kalorienfallen, auf die man niemals verzichten möchte, weil sie der Seele einfach gut tun. Zu diesen kleinen Sünden gehört auch die Nuss-Nougat-Creme.
Thema 7342 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |