Rezept Amaretti di Saronno (Mandelkekse)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Amaretti di Saronno (Mandelkekse)

Amaretti di Saronno (Mandelkekse)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11026
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9001 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Das ist lustig !
Legen Sie ein paar Gummibärchen in die Schälchen, bevor Sie den Wackelpudding einfüllen. Das schmeckt toll und sieht auch lustig aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
200 g Suesse Mandeln
200 g Zucker
2  Eiweiss
2 El. Zitronensaft
- - Puderzucker
Zubereitung des Kochrezept Amaretti di Saronno (Mandelkekse):

Rezept - Amaretti di Saronno (Mandelkekse)
Die Mandeln ueberbruehen, schaelen und im Ofen bei schwacher Hitze trocknen lassen. Danach zusammen mit der Haelfte vom Zucker in einem Moerser zu feinem Pulver zerstossen. In einer kleinen Schuessel das Eiweiss zu Schnee schlagen, den restlichen Zucker loeffelweise einrieseln lassen und untermischen. Wenn sich der Zucker aufgeloest hat, das Mandelmehl und den Zitronensaft hinzufuegen und die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtuelle fuellen. Ein Backblech einfetten und mit Mehl bestaeuben. Nussgrosse Teighaeufchen in genuegendem Abstand draufsetzen, damit sie nicht aneinanderkleben. Die Haeufchen mit dem Daumen leicht eindruecken. Mit Puderzucker bestreuen und zwei Stunden ruhen lassen. Bei mittlerer Hitze backen: Die Amaretti gehen auf und werden innen hohl. entnommen: Grosses Buch der Italienischen Kueche, Herausgegeben in Zusammenarbeit mit der "Accademia Italiana della Cucina", Schiessl Fachvertriebs-Gmbh, ohne Ort, 1993 (Italienisches Orginal herausgegeben bei Mondadori, Mailand, 1986) * Quelle: Grosses Buch der Italienischen Kueche Mondadori, Mailand, 1986 Gepostet von D.Schmid@Link-R.zer.de (Dietmar Schmid) 02.03.94 Stichworte: Backen, Gebaeck, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kichererbsen - die witzigen HülsenfrüchteKichererbsen - die witzigen Hülsenfrüchte
Eine Schönheit sind sie wahrlich nicht. Dafür haben sie jedoch den lustigsten Namen aller Gemüsesorten: Kichererbsen sind fade braun und schrumpelig und machen keinen besonders raffinierten Eindruck. Der Eindruck täuscht.
Thema 12475 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen
Granatapfel - Granatäpfel sind GesundGranatapfel - Granatäpfel sind Gesund
Sein Name leitet sich her von der Form und von der Farbe seiner Kerne: Granatapfel.
Thema 6141 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Der Ölkürbis aus der SteiermarkDer Ölkürbis aus der Steiermark
Wenn im Spätsommer Felder, Wälder und Gärten in bunter Pracht erstrahlen, steht eine sehr schöne Zeit vor der Tür: die Erntezeit. Was dann appetitlich auf den Teller oder ins Glas kommt, ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch überaus gesund.
Thema 3730 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |