Rezept Amaretti di Saronno (Mandelkekse)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Amaretti di Saronno (Mandelkekse)

Amaretti di Saronno (Mandelkekse)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11026
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8723 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Brennnesseln, nützlich und lecker !
Heil- und Würzkräuter haben einen höheren Gehalt an ätherischen Ölen, wenn sie neben Brennnesseln wachsen. Im Fachhandel gibt es Brennnesselsamen, der ausgesät wird. Die jungen Pflanzen eignen sich als Salat oder Spinat hervorragen und sind sehr gesund.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
200 g Suesse Mandeln
200 g Zucker
2  Eiweiss
2 El. Zitronensaft
- - Puderzucker
Zubereitung des Kochrezept Amaretti di Saronno (Mandelkekse):

Rezept - Amaretti di Saronno (Mandelkekse)
Die Mandeln ueberbruehen, schaelen und im Ofen bei schwacher Hitze trocknen lassen. Danach zusammen mit der Haelfte vom Zucker in einem Moerser zu feinem Pulver zerstossen. In einer kleinen Schuessel das Eiweiss zu Schnee schlagen, den restlichen Zucker loeffelweise einrieseln lassen und untermischen. Wenn sich der Zucker aufgeloest hat, das Mandelmehl und den Zitronensaft hinzufuegen und die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtuelle fuellen. Ein Backblech einfetten und mit Mehl bestaeuben. Nussgrosse Teighaeufchen in genuegendem Abstand draufsetzen, damit sie nicht aneinanderkleben. Die Haeufchen mit dem Daumen leicht eindruecken. Mit Puderzucker bestreuen und zwei Stunden ruhen lassen. Bei mittlerer Hitze backen: Die Amaretti gehen auf und werden innen hohl. entnommen: Grosses Buch der Italienischen Kueche, Herausgegeben in Zusammenarbeit mit der "Accademia Italiana della Cucina", Schiessl Fachvertriebs-Gmbh, ohne Ort, 1993 (Italienisches Orginal herausgegeben bei Mondadori, Mailand, 1986) * Quelle: Grosses Buch der Italienischen Kueche Mondadori, Mailand, 1986 Gepostet von D.Schmid@Link-R.zer.de (Dietmar Schmid) 02.03.94 Stichworte: Backen, Gebaeck, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ohne Diät abnehmen, genießen mit dem Bauch statt mit dem KopfOhne Diät abnehmen, genießen mit dem Bauch statt mit dem Kopf
Früher war essen Genuss, da kam dick die gute Butter auf das Brot, bevor noch die Leberwurst daraufgestrichen wurde. Heute ist aus der Ernährung eine Wissenschaft geworden, die bewusstes Essen verlangt.
Thema 7350 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
Rouladen - Rinderroulade mit klassischem RezeptRouladen - Rinderroulade mit klassischem Rezept
Kaum zu glauben – trotz des unaufhaltsamen Vormarsches mediterraner und asiatischer Küchentrends ist laut einer Umfrage die klassische Roulade immer noch das ungeschlagene Lieblingsgericht der Deutschen.
Thema 95317 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Happy Aging - mit gesunder Ernährung glücklich alternHappy Aging - mit gesunder Ernährung glücklich altern
Immer mehr Menschen möchten auch im Alter gut aussehen und sich natürlich wohl fühlen. Schließlich gilt es, den wohlverdienten Ruhestand aktiv zu erleben und zu genießen. „Happy Aging“ statt „Anti Aging“ lautet die Devise.
Thema 6732 mal gelesen | 26.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |