Rezept Altwestfaelischer Brotpfannekuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Altwestfaelischer Brotpfannekuchen

Altwestfaelischer Brotpfannekuchen

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19097
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6652 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Puter mit vier Keulen !
Wenn es bei Ihnen Puter geben soll und viele Gäste kommen, dann ist es besser zwei kleine, als einen großen Puter zu nehmen. Die Garzeit verringert sich wesentlich, und Sie haben vier Keulen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
6  Eigelb
6  Eiweiss
40 g Butter
500 g Trockenes Weissbrot
1  Zitrone; Schale davon unbehandelt
1 El. Mehl
1/2 El. Zimt
- - Schmalz
Zubereitung des Kochrezept Altwestfaelischer Brotpfannekuchen:

Rezept - Altwestfaelischer Brotpfannekuchen
Eiweiss kuehl stellen (Kuehlschrank). Die Butter in einem Topf bei schwacher Hitze zerlassen und das Eigelb einruehren. Den Topf vom Herd nehmen. Weissbrot zerreiben und in die Butter-Eigelb-Masse ruehren. Von der Zitrone die Schale abraspeln, mit Mehl und Zimt in den Topf einruehren. Das gekuehlte Eiweiss zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Teigmasse heben. In einer Pfanne das Schmalz erhitzen. Mit einem Essloeffel Teig in die Pfanne geben und kleine Pfannkuchen bilden. Die Pfannkuchen auf beiden Seiten goldbraun backen und heiss mit Apfel- oder Ruebenkraut servieren. * Quelle: Nach: Westfaelischer Kuechenkalender Suedwestverlag ISBN 3-517-01715-9 Gepostet von: H. Schmitt Stichworte: Suessspeise, Warm, Ei, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gärtnern mit und nach dem MondGärtnern mit und nach dem Mond
Gemeint ist damit nicht, nur noch nachts zu arbeiten und den Garten bei Mondlicht umzupflügen, sondern die Kräfte und Einflüsse des Mondes im Bereich des Gartenbaus sinnvoll zu nutzen.
Thema 10268 mal gelesen | 12.06.2007 | weiter lesen
Tempeh, der Fleischersatz aus IndonesienTempeh, der Fleischersatz aus Indonesien
Auf die Sojabohne kommt es an: Während Tofu hierzulande schon lange als „der“ Fleischersatz für Vegetarier gilt, fristet Tempeh eher ein Schattendasein.
Thema 6458 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen
Schwäbische Springerle - Weihnachtsplätzchen mit AnisSchwäbische Springerle - Weihnachtsplätzchen mit Anis
Sie sehen fast zu schön aus, um gegessen zu werden: Springerle sind die Kunstwerke unter den Weihnachtsplätzchen.
Thema 8090 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |