Rezept Almbuttertorte

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Almbuttertorte

Almbuttertorte

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28944
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 19029 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zitrone !
Gegen Rheuma und Gicht, Krampfadern, Venenentzündungen, und Hömorrhoiden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
6  Dotter
140 g Zucker
1/2  Zitrone, Saft davon
6  Eiklar
120 g Mehl
- - Butter und
- - Mehl, fuer die Form
125 ml Schlagobers
4  Dotter
140 g Butter
50 g Zucker
- - Vanille
Zubereitung des Kochrezept Almbuttertorte:

Rezept - Almbuttertorte
Dotter werden mit Zucker und Zitronensaft schaumig verruehrt und mit dem steifen Schnee von Eiklar und Mehl vermengt. Das Gemenge wird in einer befetteten und bemehlten Tortenform bei maessiger Hitze gebacken. Ist die Torte erkaltet, so wird sie zweimal durchgeschnitten, mit folgender Creme gefuellt und mit Kaffeeglasur oder einer anderen Glasur ueberzogen. Cremefuelle: :Obers und Dotter werden ueber Dampf dickgeschlagen und nach dem Erkalten zu einem Abtrieb von Butter und Vanillezucker gemischt. Man kann statt Schlagobers auch Kaffeeobers oder Milch verwenden. Billigere Cremefuelle: :15 Gramm Mehl werden in 1/8 Liter Milch eingekocht und erkalten gelassen. Dazu werden 100 Gramm geruehrte Butter, 2 Dotter und Vanillezucker nach Geschmack gemischt. (Man koeente auch die Dotter noch in das warme Mehlkoch einruehren, dagegen die abgeruehrte Butter, Zucker und Vanille erst nach dem Erkalten.)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ravioli und Maultaschen sind einfach leckerRavioli und Maultaschen sind einfach lecker
Ihr Name ist eine Abwandlung des Genueser Slangausdrucks rabioli, und das bedeutet schlicht Reste. Wahrscheinlich wurden sie schon im Mittelalter erfunden, um Reste vergangener Mahlzeiten nicht umkommen zu lassen.
Thema 8234 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Quitten - Cydonia oblongaQuitten - Cydonia oblonga
Wer einmal an einer reifen Quitte geschnuppert hat, den wird es nicht verwundern, dass die birnen- oder apfelförmigen Früchte mit den Rosen verwandt sind.
Thema 5008 mal gelesen | 12.10.2008 | weiter lesen
Westerwälder Spezialitäten - Rindersteak und ApfelpfannküchleinWesterwälder Spezialitäten - Rindersteak und Apfelpfannküchlein
Dem Westerwald wird einiges nachgesagt, was zu Spötteleien anregt. Dass die Bewohner sehr stur seien – so stur wie das Erz und der Basalt, die hier lange Jahre gefördert wurden.
Thema 7374 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |