Rezept Allgäuer Käsespatzen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Allgäuer Käsespatzen

Allgäuer Käsespatzen

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 868
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 19464 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Hasenfleisch !
Ein Hase wiegt zwischen 3.5 und 6.0 kg. Am besten schmecken die Leichtgewichte, die mindestens drei, höchstens jedoch sechs Monate alt sind. Hasen werden von Oktober bis Anfang Januar angeboten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
3/8 l Milch
30 g Butter oder Margarine
- - Salz
- - evtl. Muskat
200 g Mehl
100 g Mondamin
2 gross. Eier
100 g geriebener Schweizer-Käse
20 g Butter
Zubereitung des Kochrezept Allgäuer Käsespatzen:

Rezept - Allgäuer Käsespatzen
Milch mit Butter oder Margarine, etwas Salz und feingeriebener Muskatnuß zum Kochen aufsetzen. Mehl und Mondamin auf einmal hineinschütten. Die Masse glattrühren und solange schlagen, bis sie sich vom Topf löst. Unter die abgekühlte Masse erst das eine und dann das 2. Ei rühren. Mit 2 Teelöffeln Klößchen abstechen, gleichmäßig formen und im siedenden Wasser ziehen lassen, bis sie oben schwimmen. Die Klößchen mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen, schichtweise mit geriebenem Käse in kleine, gefettete Auflaufform geben und die Oberfläche mit geriebenem Käse überstreuen, Butterflöckchen daraufsetzen und im mittelheißem Ofen 20 Minuten überbacken. Die Allgäuer Käsespatzen eignen sich mit Salat gereicht gut als sättigendes Abendessen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Zuckerwurzel, ein Gemüse mit GeschichteDie Zuckerwurzel, ein Gemüse mit Geschichte
Bis zu 8 Prozent Zucker soll sie enthalten, sie trägt also ihren Namen Zuckerwurzel (Sium sisarum) nicht von ungefähr.
Thema 6045 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Mönchsbart - ein italienisches GemüseMönchsbart - ein italienisches Gemüse
Als Roscano Agretto oder Agretti, Barba di frate oder Barba dei frati und Liscari sativa kennt man die Pflanze in Italien, wo sie von Gourmets gern verspeist wird, besonders in der Toskana ist sie auf dem Markt zu finden.
Thema 35109 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Douce Steiner - das Talent liegt in der FamilieDouce Steiner - das Talent liegt in der Familie
Schon im zarten Alter von acht Jahren hatte die 1971 geborene Douce Steiner den festen Wunsch, einmal als Köchin zu arbeiten.
Thema 5518 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |