Rezept Albrecht Kaeseklatschl

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Albrecht Kaeseklatschl

Albrecht Kaeseklatschl

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25370
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7707 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eingefrorene Beeren behalten die Form !
Friert man kleines Obst, wie z.B. Kirschen, Himbeeren oder Erdbeeren ein, ist es nicht sehr schön, wenn sie zu einem Klumpen gefrieren. Verteilen Sie sie lose auf einem Backblech und lassen sie die Beeren schockgefrieren. Anschließend in Behälter füllen, luftdicht verschließen und in die Gefriertruhe legen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
500 g Schichtkaese
250 g Speisequark 20 %
5 El. Paniermehl
- - Zitronensaft
2 El. Zucker
4 El. Rosinen
Zubereitung des Kochrezept Albrecht Kaeseklatschl:

Rezept - Albrecht Kaeseklatschl
erfasst von: Marion Albrecht Quelle: Ueberlieferung aus Schlesien, Familienrezept Den Schichtkaese und den Speisequark durch ein Sieb streichen. Mit dem Zucker, etwas Zitronensaft und den Rosinen gut verruehren. Nach Geschmack mehr oder weniger Zucker und Rosinen nehmen. Dann 5 oder mehr Essloeffel Paniermehl zufuegen, sodass ein zu formender Teig entsteht. Mit den Haenden, die zuvor mit etwas Oel benetzt werden, kleine "Klatschl" formen (von einer Menge von 2 geh. Essloeffeln), nochmals in Paniermehl wenden und in der Pfanne in heissem Oel goldgelb ausbacken. Dazu isst man eine gute Marmelade, z.B. Preisselbeer. Bemerkung: Die Bezeichnung "Kaeseklatschl" ist nicht die Original-Bezeichnung, sondern der Name, der in der Familie meines Mannes von der Kindern verwendet wurde. Die schlesische Originalbezeichnung muesste "Kolatschen" oder "Polatschen" sein... MMMMM Na, wie war ich ??? Gruß Marion From Barbara-Langer@t-online.de Mon Jan 24 00:19:16 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Basilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches KrautBasilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches Kraut
Basilienkraut oder Balsam nennt man das Basilikum (Ocimum basilicum) genauso wie Pfeffer- oder Königskraut. Und auch der botanische Name verweist auf königliche Herkunft: ‚basileus’ war im klassischen Griechenland ein Herrschertitel.
Thema 10204 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Kefir - der gesunde Pilz aus TibetKefir - der gesunde Pilz aus Tibet
Aus den Hochgebirgen des Tibet und Kaukasus stammt der Milchkefir - ein joghurtähnliches, leicht säuerliches Getränk, das angenehm auf der Zunge prickelt.
Thema 49465 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen
Juan Amador - ein umtriebiges Genie am KochtopfJuan Amador - ein umtriebiges Genie am Kochtopf
Eigentlich zog es den Schwaben mit den spanischen Wurzeln, der im Dezember 1968 geboren wurde, nicht in die Küche, sondern ins Hotelfach. Feinschmecker sei Dank absolvierte Juan Amador jedoch mangels Alternativen eine Ausbildung als Kochanwärter.
Thema 4442 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |