Rezept Aivar, Paprika Auberginenpaste

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Aivar, Paprika-Auberginenpaste

Aivar, Paprika-Auberginenpaste

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15917
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 17123 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kristallisierter Honig !
Erwärmen Sie den Honig ganz vorsichtig im Wasserbad bis höchstens 40 Grad. Um die Temperatur zu prüfen, nehmen Sie am besten ein Badethermometer. Die Kristalle werden wieder aufgelöst. Rühren Sie öfter um und achten darauf, dass die Temperatur stimmt, da sonst wertvolle Bestandteile des Honigs verloren gehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2 1/2 kg Paprika rot; fleischige
1 kg Auberginen
250 ml Essig
1 l Wasser
2  Knoblauchknollen
1  Peperoni; frisch scharf
375 ml Olivenoel
2 Tl. Salz
Zubereitung des Kochrezept Aivar, Paprika-Auberginenpaste:

Rezept - Aivar, Paprika-Auberginenpaste
Paprika und Auberginen saeubern und in Stuecke schneiden. In einem grossen Topf zusammen mit Wasser und dem Essig ca. 20 min. kochen. Inzwischen den Knoblauch schaelen und die Peperoni entkernen. Essigwasser abgiessen und auffangen. Das Gemuese entweder durch einen Fleischwolf drehen (Aivar wird grober) oder in den Mixer geben (Aivar wird feiner) auch den Knoblauch und die Peperoni mit puerieren. Das Salz nicht vergessen. Die ganze Masse wieder in Topf geben und 2 Std. kochen lassen immer wieder umruehren und eventuell vom aufgefangen Essigwasser etwas hinzufuegen zum Schluss das Olivenoel dazu geben noch mal kurz aufkochen lassen. Das Aivar sollte nicht zu fluessig sein. Gereinigte Schraubverschlussglaeser bei 80 bis 100 GradC im Backofen vorwaermen und das Aivar in die warmen Glaeser fuellen. Am naechsten Tag auf jedes Glas zum Abschluss einen Schuss Olivenoel geben und die Glaeser verschliessen und an einen kuehlen Ort stellen. Aivar haelt sich so einigen Monate. * Quelle: Von Freunden aus Kroatien ** Gepostet von Guenter Rademacher Date: Wed, 21 Jun 1995 Stichworte: Aufbau, Beilage, Paprika, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ratatouille, der Film auf DVD am 14.02.2008Ratatouille, der Film auf DVD am 14.02.2008
Am 14.02.2008 ist der Verkaufsstart der DVD zum Film Ratatouille. Rémy ist anders als die anderen Ratten. Mit seinem exzellenten Geruchssinn bewahrt er seine Familie und Freunde davor, vergiftetes Essen zu sich zu nehmen, doch er will mehr vom Leben.
Thema 5292 mal gelesen | 05.02.2008 | weiter lesen
Star Trek: Sterneküche aus anderen GalaxienStar Trek: Sterneküche aus anderen Galaxien
Egal, ob es sich um „Enterprise“, „The Next Generation“ oder „Deep Space Nine“ handelt - Star Trek ist Kult. Die gigantische Erfolgswelle der Science-Fiction-Story begann Ende der 1960er Jahre mit einer Fernsehserie und zog Kinofilme, TV-Serien sowie unzählige Bücher, Comics oder PC-Spiele nach sich. Die Faszination ist ungebrochen.
Thema 8345 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Bioäpfel haben viel Biss und innere WerteBioäpfel haben viel Biss und innere Werte
Die Deutschen lieben keine Obstart so sehr wie den Apfel. Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch an Frischäpfeln liegt laut baden-württembergischem Landwirtschaftsministerium bei etwas über 17 Kilogramm.
Thema 6010 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |