Rezept Afrikanischer Pfeffertopf

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Afrikanischer Pfeffertopf

Afrikanischer Pfeffertopf

Kategorie - Getreide, Gefluegel, Haehnchen, Gemuese, Nuss Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25694
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3093 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Würze für das Grillfleisch !
Streuen Sie ein paar Wacholderbeeren, Lorbeer- oder Rosmarinblätter in die Glut Ihres Grills. Das gegrillte Fleisch bekommt eine besonders würzige Note.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Poularde
1 gross. Moehre
1  Lauchstange
5  Pfefferkoerner, weiss
5  Pimentkoerner
1  Lorbeerblatt
3  Gewuerznelken
2 1/2 l Huehnerbruehe
250 g Weisskohl
4 gross. Moehren
2  Lauchstangen
2  Zwiebeln
1 Dos. Tomatenmark
1 Tl. Cayenne-Pfeffer
300 g Erdnuesse, geschaelt
250 g Couscous; ersatzweise Reis
Zubereitung des Kochrezept Afrikanischer Pfeffertopf:

Rezept - Afrikanischer Pfeffertopf
Poularde mit Wasser gut bedeckt in einem Topf zum Kochen bringen. Schaum abschoepfen. Salz, Gewuerze und das geputzte, geschnittene Gemuese zufuegen. 35-40 Minuten kochen lassen. Poularde herausnehmen, Huehnerbruehe durch ein Sieb geben. Huehnerbruehe auf 2 1/2 l (bezogen auf 4 Personen) mit Wasser auffuellen. Geputztes, kleingeschnittenes Gemuese, Gewuerze und Tomatenmark zugeben. Leise ca. 30 Minuten koecheln lassen. Nuesse roesten und kleinhacken, in die Suppe geben. Das Huehnerfleisch vom Knochen loesen, in die Suppe geben. Couscous oder Reis zubereiten. Zum Servieren Couscous oder Reis in einen tiefen Teller geben, mit dem Eintopf aufgiessen, bis eine dicke Mischung entsteht.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Creme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme FraicheCreme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme Fraiche
Milder als saure Sahne, schmeckt frischer als süße Sahne, zergeht sanft auf der Zunge und hat eine angenehm säuerliche Note - wegen all dieser Vorzüge ist die Crème fraîche aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken.
Thema 15582 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Der Silberlöffel - Die Bibel der italienischen KücheDer Silberlöffel - Die Bibel der italienischen Küche
„Der Silberlöffel“ ist mit fast 1300 Seiten ein dicker und gewichtiger Wälzer – und ein Genuss für Liebhaber der italienischen Küche.
Thema 9298 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Tim Mälzer - Ham'se noch Hack live in 2007Tim Mälzer - Ham'se noch Hack live in 2007
Im Spätherbst, genauer: ab November können Fans ihren Lieblingskoch live erleben: Tim Mälzer geht auf Kochtour. “Ham'se noch Hack" ist der Titel seiner Tour, die ihn an 24 Abenden durch ganz Deutschland führt für jeweils 2 Stunden Koch-Unterhaltungskunst.
Thema 13094 mal gelesen | 19.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |