Rezept Africani

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Africani

Africani

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27694
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 19119 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zesten !
Hauchdünne Streifen aus der Schale von Zitrusfrüchten, z.b. Limone, Zitrone usw.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
6  Eigelb
180 g Zucker
Zubereitung des Kochrezept Africani:

Rezept - Africani
Den Backofen auf 120Grd C vorheizen, am besten mit einem Backofenthermometer pruefen, die Thermostaten arbeiten in diesem Bereich sehr ungenau. Das Eigelb und den Zucker mit einer Gabel sorgfaeltig verschlagen, bis die Masse dick und weiss ist und der Zucker sich ganz geloest hat. Geht natuerlich auch mit einer Kuechenmaschine, aber die Masse muss wirklich fest sein, nicht schaumig. Backfoermchen fuellen und auf ein Backblech stellen. Das Backblech in den Ofen stellen und den Ofen sofort abschalten. Nach einer Stunde soll das 'Gebaeck' etwas aufgegangen sein, aber in der Mitte nach weich sein. Eventuell den Ofen nochmal auf 90Grd bringen. Warum heisst dieses helle Gebaeck bloss Afrikaner, italienisch 'Africani' :Stichwort : Eigelb :Stichwort : Zucker :Erfasser : Max Thiell :Erfasst am : 29.07.2000 :Letzte Aenderung: 29.07.2000 :Quelle : italienisch ??? Chianti???

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kochclubs & Co. - gemeinsam statt einsam kochen und essenKochclubs & Co. - gemeinsam statt einsam kochen und essen
„Alleine kochen ist doof“ - das ehemals von der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH (CMA) ins Leben gerufene Koch-Portal mit dem griffigen Slogan existiert nicht mehr - die Aussage indes bleibt aktuell.
Thema 3395 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Schwäbische Maultaschen mit exotischer FüllungSchwäbische Maultaschen mit exotischer Füllung
Wie wurde eigentlich die Maultasche erfunden? Vermutlich kurz nachdem die ersten Menschen auf die Idee gekommen waren, aus Getreidemehl und Wasser einen elastischen Teig zu kneten, erfanden sie auch manchererlei Methoden, diesen Teig zu garen:
Thema 4391 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Sauerampfer - ein Wildkraut mit besonderen VorzügenSauerampfer - ein Wildkraut mit besonderen Vorzügen
Wer kennt es nicht, das Gedicht von Joachim Ringelnatz über ein „Arm Kräutchen“, den Sauerampfer.
Thema 7576 mal gelesen | 10.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |