Rezept Aethiopische Chili und Gewuerzpaste berbere

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Aethiopische Chili und Gewuerzpaste - berbere

Aethiopische Chili und Gewuerzpaste - berbere

Kategorie - Aufbau, Paste, Gewuerz, Aethiopien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25975
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9538 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Angestoßene Eier !
Sind die Eier leicht angestoßen, haben sie die unangenehme Eigenschaft in der Schachtel kleben zu bleiben und beim Herausnehmen vollends zu zerbrechen. Machen Sie die Schachtel nass, dann lassen sie sich recht einfach lösen. Die angeknacksten Eier lassen sich nicht nur für Spiegel- oder Rührei verwenden. Sie können sie auch kochen, wenn Sie sie fest in Alufolie einwickeln und dem Kochwasser etwas Essig zusetzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2  Gruene Kardamomkapseln; Samen
1/4 Tl. Fenschelsaat
1/2 Tl. Schwarze Pfefferkoerner
1/4 Tl. Koriandersamen
60 g Getrocknete rote Chilischoten; abgespuelt, 1 Stunde in heissem
- - Wasser eingeweicht und abgetropft
1/8 Tl. Zimtpulver
1 Tl. Salz
1 El. Ingwer, frisch; gerieben
2 El. Knoblauch; gepresst
2 El. Zwiebeln; gehackt
1/2 Tas. Wasser
1/2 Tas. Basilikumblaetter; fein gehackt
1/2 Tas. Minzeblaetter; fein gehackt
- - Petra Holzapfel Jeffrey Alford, Naomi Duguid Flatbreads & Flavors
Zubereitung des Kochrezept Aethiopische Chili und Gewuerzpaste - berbere:

Rezept - Aethiopische Chili und Gewuerzpaste - berbere
Benoetigt wird eine Gusseisenpfanne oder andere schwere Pfanne, ein Moerser, ein Mixer, ein mittlerer Topf und ein steriles Glasgefaess. In einer schweren Pfanne die Kardamomsamen, Fenchelsamen, Pfefferkoerner und Koriandersamen zusammen bei hoher Hitze trocken anroesten, dabei andauernd ruehren. In einen Moerser oder eine Gewuerzmuehle geben und zu Pulver verarbeiten. Die eingeweichten Chilis im Mixer zu einer Paste verarbeiten. Die gemahlenen Gewuerze, Zimt und Salz zufuegen. Wieder mixen. (im Mixer lassen) Ingwer, Knoblauch, Zwiebel und Wasser in einen mittleren Topf geben und zum Kochen bringen. 5 Minuten kochen lassen, dann ebenfalls in den Mixer geben und zerkleinern. Basilikum und Minze zugeben und weitermixen. Die Paste in ein sterilisiertes Glas fuellen, gut verschliessen und kuehl stellen. 1 Ansatz ergibt etwa 2 Tassen Paste. Alternative: Um das klassische berbere-Pulver herzustellen, wird die Paste in einer duennen Schicht auf ein Backblech gestrichen und bei ca. 90GradC im Backofen gelassen, bis sie getrocknet ist, dabei von Zeit zu Zeit wenden. Die Paste wird in aethiopischen Rezepten verduennt mit Wasser oder Oel verwendet, oder als Dip fuer injera (aethiopisches Brot) oder anderes Fladenbrot.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ysop - das Josefskraut in der KücheYsop - das Josefskraut in der Küche
Sein herber, leicht bitterer und erfrischender Geschmack erinnert an Rosmarin oder Salbei. Wie sie ist auch der Ysop im Mittelmeerraum heimisch.
Thema 16818 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Laktose Unverträglichkeit - Wenn Milch und Joghurt zum Problem werdenLaktose Unverträglichkeit - Wenn Milch und Joghurt zum Problem werden
Es gibt Menschen, die nach einem Becher Eis oder einem heißen Milchkaffee mit viel leckerem Schaum plötzlich unter Blähungen, Durchfall und Bauchschmerzen leiden, die aber ebenso plötzlich wieder verschwinden.
Thema 28955 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen
Die Spreewaldgurke - Spreewälder GurkenDie Spreewaldgurke - Spreewälder Gurken
Mit purer Ostalgie hat der Ruhm der Spreewaldgurke nichts mehr zu tun.
Thema 7078 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |