Rezept Adventskuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Adventskuchen

Adventskuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9747
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8787 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Patschuli !
(Blätter des indischen Patschulibaumes)
Kleine Dosen regen an, höhere sedieren – abhängig auch vom individuellen Befinden. Aphrodisisch, stabilisierender Einfluss auf die vitalen Energiereserven.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Butter
150 g brauner Rohrzucker (Reformhaus)
4  Eier
1  Paeckchen Vanillezucker
1 El. Honig (fluessig)
250 g Mehl
1  Messerspitze Salz
3 Tl. Backpulver
- - je 1/2 Tl. Zimt, gem. Nelken, gem. Ingwer
100 g getrocknete, ungeschwefelte,
- - geschnittene Aprikosen
- - oder andere Fruechte (Reformhaus)
200 g fluessige Sahne
Zubereitung des Kochrezept Adventskuchen:

Rezept - Adventskuchen
Aus den Zutaten einen Ruehrteig herstellen und diesen in einer gut gefetteten Kasten- oder Springform (26 cm) bei 175 Grad 75 (1,15 Std.) bis 100 (1,40 Std.) Minuten backen. Nach dem Auskuehlen mit Schokoguss bestreichen und mit gehackten Mandeln bestreuen oder mit weihnachtlichen Motiven verzieren. Tip: Schwartau dunkle Kuchenglasur Aprikosen klein geschnitten in Rum 40% einweichen - bevor sie in den Teig kommen in Mehl waelzen (mehlieren), damit sie beim backen nicht nach unten sinken Man kann auch Marzipan zerkleinert dazu geben Ruehrteig: Alle trockenen Zutaten, dann das Fett - es muss streichfaehig sein -, die Eier und alle uebrigen Zutaten in die Ruehrschuessel geben. Mit dem Ruehrbesen zuerst alles auf der niedrigsten, dann auf der hoechsten Einstellung etwa 2 Min. verruehren. Der Teig ist fertig, wenn er eine cremig-sahnige Beschaffenheit hat. ** From: langsch@gmdzi.gmd.de (Gisela Langsch) Date: Tue, 19 Apr 1994 06:45:35 GMT Stichworte: Kuchen, Torten, Advent, News

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Sauerampfer - ein Wildkraut mit besonderen VorzügenSauerampfer - ein Wildkraut mit besonderen Vorzügen
Wer kennt es nicht, das Gedicht von Joachim Ringelnatz über ein „Arm Kräutchen“, den Sauerampfer.
Thema 7785 mal gelesen | 10.03.2008 | weiter lesen
Die Mispel eine unbekannte WildfruchtDie Mispel eine unbekannte Wildfrucht
Kaum jemand weiß noch etwas mit dem Namen und der Frucht anzufangen, obwohl die Mispelfrüchte im Mittelalter begehrt waren und in Klostergärten gezüchtet wurden.
Thema 24384 mal gelesen | 12.10.2008 | weiter lesen
Staudensellerie, Stangensellerie klassisches Würz- und SuppengemüseStaudensellerie, Stangensellerie klassisches Würz- und Suppengemüse
Sellerieknollen haben einen herben Charakter, ganz anders als der Staudensellerie mit seinen knackig-frischen Stängeln und buschigen Blättern.
Thema 20621 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |