Rezept Acquacotta

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Acquacotta

Acquacotta

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9752
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8994 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Blumenkohl !
Blumenkohl wirkt in erster Linie harntreibend. Bekämpft in zweiter Linie "Zwölffingerdarmgeschwüre" und "Erkältungserscheinungen".

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
7 El. Olivenoel
2  Knoblauchzehen
500 g Pilze (z. B. Champignons oder Egerlinge)
250 g Tomaten
1/2 l Fleischbruehe
- - Salz
- - Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
6  Grosse Scheiben Weissbrot
70 g Geriebener Parmesan-Kaese
2  Eier
Zubereitung des Kochrezept Acquacotta:

Rezept - Acquacotta
Das Oel in einer schweren Pfanne erhitzen, die geschaelten und gehackten Knoblauchzehen darin hellbraun braten. Die Pilze putzen, waschen und in Scheiben schneiden. In das heisse Fett geben und 5 Minuten unter Ruehren duensten. Die geschaelten und in Wuerfel geschnittenen Tomaten zugeben, die Fleischbruehe angiessen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe zu Kochen bringen und bei schwacher Hitze 15 Minuten ziehen lassen. Die Brotscheiben roesten und in Stuecke schneiden, auf die Teller verteilen und die Haelfte des Parmesankaese darueberstreuen. Die Eier mit dem restlichen Kaese aufschlagen und in die Suppe ruehren, nicht mehr kochen lassen. Die Suppe auf die Teller verteilen und sofort servieren. * Quelle: Das Mosaik Kochbuch Italien, Mosaik Verlag GmbH, 1983, ISBN 3-570-01092-9 erfasst von Stefan Kaempfen 2:301/406.7 (17.07.94) Stichworte: Italien, Pilze, Vorspeise, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Chili Gewürz - Chilis bringen Leben und Feuer in die KücheChili Gewürz - Chilis bringen Leben und Feuer in die Küche
Schon vor 8000 Jahren wussten die Mexikaner die Früchte der wild wachsenden Chili-Pflanzen zu schätzen und würzten ihr Essen mit den scharfen Kostbarkeiten aus Mutter Naturs Schatzkiste.
Thema 12794 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Die Gewürznelke: Eine außergewöhnliche HeilpflanzeDie Gewürznelke: Eine außergewöhnliche Heilpflanze
Die Gewürznelke wird in unseren Breitengraden besonders in den Wintermonaten hoch geschätzt. Im Punsch, Glühwein oder Lebkuchen darf sie keinesfalls fehlen. Doch die einzigartige Nelke ist weit mehr als nur ein Gewürz.
Thema 4839 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Rambutan, eine Frucht in ungewöhnlicher FormRambutan, eine Frucht in ungewöhnlicher Form
Wie ein verwuschelter roter Igel sieht die Rambutan (Nephelium lappaceum) aus, eine tropische Frucht, aus deren ledriger, roter Rinde gelbliche Auswüchse wie weiche Stacheln wachsen.
Thema 11744 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |