Rezept ACEITUNAS MACHACADAS

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept ACEITUNAS MACHACADAS

ACEITUNAS MACHACADAS

Kategorie - Einlegen, Oliven, Spanien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27570
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5741 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zitrusfrüchte !
Die Öle von Zitrone und Orange wirken erfrischend und kräftigend bei Gefühlen von Niedergeschlagenheit und Mutlosigkeit.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg frische grüne Oliven
50 g Natron
2 El. getrockneter Oregano
6 je Knoblauchzehen, in dünnen
- - Scheiben geschnitten
- - einige Zweige Thymian
1  Lorbeerblatt
- - einige Zweige Fenchelkraut
1  Messerspitze Kreuzkümmel
3 je frische rote Chilischoten,
- - entkernt, in Ringe geschn.
75 g Salz
500 ml Weinessig
Zubereitung des Kochrezept ACEITUNAS MACHACADAS:

Rezept - ACEITUNAS MACHACADAS
Die Oliven gründlich waschen. Mit einem Holzhammer oder Stein jede Olive aufschlagen, dabei den Kern nicht beschädigen. Die aufgebrochenen Oliven in ein Porzellan- oder Glasgefäß legen. Fruchtwasser abschütten. Das Natron in 3 Liter Wasser auflösen und die Oliven darin einen Tag ziehen lassen. Danach abschütten und die Oliven weitere 2 - 3 Tage wässern, dabei das Wasser alle 12 Stunden wechseln. Die Oliven abschütten und abtropfen lassen. Die Hälfte des Knoblauchs im Mörser mit den Kräutern zerstampfen. In einem Porzellan- oder Glasgefäß schichtweise Oliven, Kräuterpaste, Knoblauchscheiben und Chilischoten einlegen. Das Salz im Essig und 3/4 L Wasser auflösen und die Lake über die Oliven gießen. Oliven mit einem Teller beschweren, damit alle Früchte von der Lake bedeckt sind. An einem kühlen Ort aufbewahren und mindestens eine Woche ziehen lassen. Variation: Schwarze Oliven müssen nicht in Natronlauge gelegt werden. Man entzieht ihnen die Bitterstoffe, indem man sie 3 Tage in Salzwasser legt, das man alle 12 Stunden wechselt.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Biskuit mit Früchten zum ObstkuchenBiskuit mit Früchten zum Obstkuchen
nach den nussigen Lebkuchen und Mandelplätzchen der Winterzeit sehnt sich der Gaumen sich nach leichten Obstkuchen und Früchtetörtchen, die locker auf der Zunge zergehen und das Auge mit ihren fröhlichen Farben erfreuen.
Thema 11776 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen
Italienische Nudelvielfalt - von Al Dente und NudelformenItalienische Nudelvielfalt - von Al Dente und Nudelformen
„Sie haben da was“: So komisch die Nudel beim berühmten Loriot-Sketch ungewollt über das gesamt Gesicht wandert, so lecker präsentiert sie sich auf unseren Tellern. Königin der Nudeln ist die italienische Pasta:
Thema 10165 mal gelesen | 24.09.2007 | weiter lesen
Toona - Gemüse vom BaumToona - Gemüse vom Baum
Der aus Asien stammende Chinesische Gemüsebaum (Toona sinensis) ist in seiner Heimat äußerst beliebt. Hierzulande rückt er nur langsam in den Blickpunkt der Pflanzenfreunde.
Thema 18479 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |