Rezept Aal in Salbei

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Aal in Salbei

Aal in Salbei

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17002
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7874 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Familien-Demokratie !
Jeden Sonntag wird bei uns notiert, was jeder in der kommenden Woche essen möchte. So bekommt jeder mal sein Lieblingsessen. Damit fällt das leidige „Das mag ich nicht“ weg.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg frischer Aal
- - Frische Salbeiblaetter
50 g Butter; (1)
30 g Butter; (2)
30 g Mehl
1/8 l Weisswein
1/4 l Sahne
Zubereitung des Kochrezept Aal in Salbei:

Rezept - Aal in Salbei
Aal abziehen, ausnehmen, mit Salz abreiben und abtrocknen. Mit Salbeiblaettern und Zwirn dicht umwickeln und an Kopf und Schwanz zusammenbinden. Den Aal in Butter (1) kurz anbraten, mit Wein abloeschen, 20 Min. ziehen lassen, herausnehmen und warm stellen. Restliche Butter (2) mit Mehl verkneten. Damit Weinfond binden und mit Sahne verfeinern. Zwirn entfernen. Aal mit Sosse und Salzkartoffeln servieren. * Quelle: Nach Hessentext 26.05.95 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Fisch, Suesswasser, Aal, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fine Cheese Company Käsekultur von der InselFine Cheese Company Käsekultur von der Insel
Käse kommt aus Holland, genauer gesagt: aus Gouda. Oder aus der Schweiz, das ist dann Bergkäse. - Alles Käse, denn das beliebte Grundnahrungsmittel hatte schon vor Jahrtausenden in den unterschiedlichsten Kulturen seinen Platz.
Thema 6320 mal gelesen | 04.03.2007 | weiter lesen
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 13128 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen
Honig das süsse NaturproduktHonig das süsse Naturprodukt
Bereits seit Jahrtausenden wird Honig von den Menschen als natürliches Lebensmittel geschätzt. Im alten Ägypten war um 3000 v. Chr. ein Topf Honig so viel wert wie ein ganzer Esel, er galt als Speise der Götter.
Thema 7926 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |