Rezept Aal gruen auf flaemische Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Aal gruen auf flaemische Art

Aal gruen auf flaemische Art

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15879
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9077 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Weiches Knäckebrot !
Das Brot wird wieder knusprig, wenn es im Toaster geröstet wird.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 7 Portionen / Stück
1750 g Aal
140 g Butter
3 1/2  Zwiebel gross
3 1/2  Schalotten
Zubereitung des Kochrezept Aal gruen auf flaemische Art:

Rezept - Aal gruen auf flaemische Art
437 1/2 g Spinat, frisch 218 3/4 g Sauerampfer 1 3/4 Bd. Petersilie 1 3/4 Bd. Estragon 1 3/4 Bd. Kerbel Salz Pfeffer Muskat Zitrone; Saft von 3 1/2 Eigelb Dieses Gericht haben belgische Flamen erfunden. Typisch daran sind Spinat und Sauerampfer. Was in Verbindung mit Aal gut schmeckt. Aal saeubern ausnehmen und in 5 cm lange Stuecke schneiden. Butter im Topf auslassen. Geschaelte und gehackte Zwiebeln und Schalotten darin goldgelb braeunen. Aalstuecke dazugeben und zugedeckt 10 Minuten duensten. Spinat, Sauerampfer und Kraeuter putzen und waschen. Fein hacken. Zum Fisch geben. Salzen, pfeffern. Mit Muskat wuerzen, mit Wein auffuellen. Zugedeckt 15 Minuten duensten. Vom Feuer nehmen. Zitronensaft unterruehren. Mit Eigelb binden. Kalt werden lassen. Mit Zitronenachtel anrichten. Beilagen: frische knusprige Broetchen. Als Getraenk: Bier und ein Genever Vorbereitung 35 Minuten Zubereitung 35 Minuten * Menue Band 1 Seite 4 ** Gepostet von Gerd Graf Date: Mon, 09 Jan 1995 Stichworte: Fisch, Aal, P7

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Saccharin und Aspartam Süßstoffe eine gesunde Alternative zu Zucker?Saccharin und Aspartam Süßstoffe eine gesunde Alternative zu Zucker?
Es könnte so schön sein – nie wieder auf das leckere Süßzeug verzichten. Kuchen soviel man will, und Kaffee endlich so süß wie man möchte. Wenn da nicht der schädliche Zucker wäre.
Thema 34103 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Pangasius Filet - Ein Fisch für ErnährungsbewusstePangasius Filet - Ein Fisch für Ernährungsbewusste
Immer wieder erobern bislang unbekannte, aber wohlklingend exotische Namen die europäischen Speisekarten – Pangasius ist einer davon.
Thema 28252 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 6373 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |