Rezept 3 Korn Sauerteig Brot

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept 3-Korn-Sauerteig-Brot

3-Korn-Sauerteig-Brot

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21654
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4651 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rotkohl - Blaukraut !
Rotkohl behält beim Kochen seine Farbe, wenn Sie einen Esslöffel Essig dazugießen. Oder kochen Sie einige Stückchen saurer Äpfel mit.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
375 g Vollkornroggenmehl
220 ml Wasser
1  Sauerteigansatz
300 g Vollkornweizenmehl
150 ml Milch
2 Tl. Salz
1 El. Zucker
20 g Frischhefe
2 El. Sesam
2 El. Haferflocken
2 El. Mohn
2 El. Dinkel
Zubereitung des Kochrezept 3-Korn-Sauerteig-Brot:

Rezept - 3-Korn-Sauerteig-Brot
Falls noch Sauerteig vom letzten Mal übrig ist, diesen benutzen. Die Zutaten für den Sauerteig in einer Schüssel vermengen und 12 - 24 Stunden abgedeckt an einen warmen Ort stellen. Danach 2 El Sauerteigansatz wegnehmen und diesen für den nächsten Sauerteig aufheben. Diesen Sauerteig in die Brotbackmaschine füllen. Die weiteren Zutaten bis auf die 3-Korn-Mischung in die Backmaschine füllen. Dann Menüpunkt Körnerbrot einstellen und starten. Nach 20 Minuten beim Piepston die 3-Korn-Mischung dazugeben und eine halbe Stunde weiterkneten lassen. Dann die Maschine mittels Stoptaste stoppen und neu starten. Da Roggenbrot länger geknetet werden sollte, wurde hier eine Geh- und Knetstufe drangehängt.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Das Geheimnis der Donauwelle - KuchenDas Geheimnis der Donauwelle - Kuchen
Wie bei vielen Kuchen aus Großmutters Backbuch liegt auch die Herkunft der Donauwellen im Dunkeln – warum und wann die Leckerei zu ihrem klingenden Namen kam, darf nur noch spekuliert werden.
Thema 59866 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Kräutersegen für kalte JahreszeitenKräutersegen für kalte Jahreszeiten
Bevor es richtig friert, lassen sich noch zahlreiche Kräuter aus dem Garten und der Wildnis für den Winter konservieren. So kann man den herbstlichen und winterlichen Speiseplan mit sommerlichen Aromen anreichern.
Thema 4299 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Knoblauch - Allium sativum das Gewächs mit Geruch und GeschmackKnoblauch - Allium sativum das Gewächs mit Geruch und Geschmack
Mit dem Einzug mittelmeerischer Früchte und Gewürze in die deutsche Küche hat er mehr und mehr an Popularität gewonnen: der Knoblauch (Allium sativum), auch bekannt als Knobi, Knofi oder Knofloch.
Thema 8196 mal gelesen | 24.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |