Rezept 29 o/o Randen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept 29-o/o-Randen

29-o/o-Randen

Kategorie - Vorspeise, Warm, Rote bete Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25815
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3197 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ganze Walnusskerne !
Wenn Sie Walnüsse im Ganzen aus der harten Schale bekommen möchten, legen Sie sie vor dem Knacken etwa 24 Stunden in Wasser.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Rohe Randen; geschaelt
- - Oel
4 El. Appenzeller Alpenbitter
4 Tl. Honig
4 Tl. Zitronat; fein gehackt
- - Zitronensaft
- - Weisser Pfeffer
- - Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept 29-o/o-Randen:

Rezept - 29-o/o-Randen
Randen in Staebchen schneiden und in Oel andaempfen. Mit Appenzeller Alpenbitter (der mit den 42 Kraeutern und 29 o/o Geist...) abloeschen und weich daempfen. Wenn sie gar sind, vom Feuer ziehen, Honig und Zitronat untermengen, etwas ruhen lassen und mit Zitronensaft und weissem Pfeffer baschmecken. :Fingerprint: 21105862,101318754,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fatburner - fallen die Kilos tatsächlich ?Fatburner - fallen die Kilos tatsächlich ?
Ganz einfach abnehmen, indem man die Fettverbrennung des Körpers per Fatburner anheizt... ein Traum.
Thema 8605 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen
Wraps - Leichte Kost für zwischendurch der WrapWraps - Leichte Kost für zwischendurch der Wrap
Die Macht der Worte zeigt sich auch im Kulinarischen. Ein unscheinbares kleines »w« verwandelt einen im Ghetto entstandenen Sprechgesang in eine multikulturelle Köstlichkeit. Gemeint sind Wraps, leichte Kost, gerollt und schmackhaft.
Thema 39727 mal gelesen | 12.10.2007 | weiter lesen
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13185 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |