Tomaten - Und die vergessenen Tomatensorten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - gemuese

Tomaten - Und die vergessenen Tomatensorten

Geschätzte 15.000 Tomatensorten warten auf ein Erwachen aus ihrem Dornröschenschlaf.

Tomaten die es früher schon einmal gabIn den vergangenen Jahren hat sich manch Apfelbauer einen Namen gemacht, indem er historische, vor dem Aussterben bedrohte Apfelsorten vor dem Vergessen bewahrte und für den Delikatessenmarkt anbaute – nun ereilt auch die Tomate eine Renaissance des guten Geschmacks.

Das Gute dabei: Diese Tomaten munden auch wieder wie Tomaten – die Devise lautet: Aroma und Intensität statt Schnittfestigkeit und langen Lagerzeiten. Deshalb können diese Tomaten sich auf dem Großmarkt kaum behaupten. Sie selbst anzubauen, sei aber jedem Hobbygärtner wärmstens empfohlen.

Erich Stekovics ist so etwas wie ein Pionier der echten, alten Tomaten: Auf seinem Hof im österreichischen Frauenkirchen baut er auf weiten Feldern historische und unbekannte Sorten an. Nebenbei verköstigt er ganze Busladungen von Touristen mit den köstlichen Erdfrüchten – und die staunen nicht schlecht über Aussehen und Aroma des vermeintlich vertrauten Gemüses.

Denn die heutige Industrietomate hat mit ihren Vorfahren nicht mehr viel gemein. Das Augenmerk der Züchter liegt auf der äußeren Qualität. Lange Lagerzeiten soll sie ohne Verluste und Dellen überstehen können. Deshalb wird bei den modernen Züchtungen vor allem auf eine harte, robuste Haut geachtet.

Überdies soll die Tomate nicht zu viel Saft abgeben, wenn sie geschnitten wird, nicht aufweichen, keinesfalls matschen und das ganze Jahr über reichlich zu haben sein. Dabei bleibt das Aroma allerdings auf der Strecke. Die Industrietomaten schmecken meistens erst, wenn sie ordentlich mit Pfeffer, Salz und Basilikumpaste gewürzt werden.

Für intensive Tomatensugi a la Italia oder feurige Tomatensuppen sind sie keine guten Kandidaten, weshalb bei diesen Rezepten besser geschälte Tomaten aus der Dose verwendet werden. Schließlich soll die schnittfeste Tomate in der Regel scheibchenweise auf Sandwiches oder in Salaten landen, und da hat sie sich gefälligst nicht gehen zu lassen.

Bei den unbekannteren, alten und wieder entdeckten Tomatensorten ist das anders. Zum einen wachsen sie nicht in die Höhe, sondern am Boden – und ihr Aussehen ist teilweise kurios ungewohnt: Ihr Farbspektrum reicht von sonnigem Gelb bis hin zu einem vollen Rotviolett, in ihrer Form präsentieren sie sich wahlweise wie Datteln, Paprika oder in Pflaumengröße.

Ihre Namen könnten Romanen entstammen: Sie heißen Citrönchen, Russische Reisetomate, Tigerette oder Sibirische Frühreife. Und sie geben sich durchweg dünnhäutig. Sie können weder lange gelagert noch aufwändig transportiert werden, sondern wollen sofort frisch vom Feld auf den Teller oder aber für einige Monate ins Einkochglas.

Hier sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt: Selbst angebaute Tomaten schreien geradezu nach Experimentierfreude und eignen sich wegen ihres vollen und je nach Sorte stets eigenständiges Aromas für Sugos, Chutneys, Suppen und Soßen.

Für den passionierten Hobbygärtner eröffnet sich also ein ganz neues Betätigungsfeld. Samen sind bei verschiedenen Anbietern im Internet erhältlich; in Gartenforen tauschen die Mitglieder zudem bereitwillig untereinander Saatgut und Informationen aus.

Doch auch für den weniger erfahrenen Gärtner und Tomatenliebhaber gibt es Hoffnung: Die Kumato ist eine der neuesten Züchtungen der Tomatenmultis – eine schwarze Hybridtomate, die geschmacklich mit den selbst angebauten Sorten durchaus mithalten können soll. Bleibt also zu hoffen, dass Schnittfestigkeit und Geschmack in Kürze eine wundervolle Liaison eingehen.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Gemuese
» Mixed Pickles - Herzhaft eingelegtes Gemüse
» Shiitake Gesundheitspilz: der Shii-Take
» Oliven sind gesunde Delikatessen
» Basilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches Kraut
» Vogelmiere: ein feines Salat- und Gemüsepflänzchen

Kategorie: gemuese
Hits: 5166 mal gelesen
Erfassung: 05.09.2008
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.