Toast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaft

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Toast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaft

Einen Hauch weite Welt brachte er in die biederen 50er-Jahre-Küchen und verband angesichts der damaligen Hausmannskost geradezu kühn Süßes mit Salzigem: der Toast Hawaii.

Toast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaftHeute jedoch wird er allenfalls belächelt – und das zu Unrecht! Schließlich lässt sich das Grundrezept köstlich aufpeppen. Selbst Johann Lafer stellte seine eigene Version des Biedermann-Klassikers vor, und auch Tim Mälzer nahm ihn leicht abgewandelt in sein erstes Kochbuch auf. Vor allem aber ist der Toast Hawaii ein Gericht, das Anfängern garantiert gelingt, sich blitzschnell zubereiten lässt und meistens auch Kindern gut schmeckt.

Der Westerwälder Fernsehkoch Clemens Wilmenrod stellte den Toast Hawaii im Jahre 1955 erstmals seinem deutschen Publikum vor – und traf damit durchaus die Sehnsüchte der neuen Wohlstandsgesellschaft. Schinken und Käse zu kombinieren, erschien nach den langen, entbehrungsreichen Kriegsjahren verführerisch üppig, und die kreisrunde Ananasscheibe samt der dekorativen Cocktailkirsche brachte einen Hauch Exotik und Reiselust auf den überbackenen Toast.

In den 60er Jahren wurde der Toast Hawaii (Clemens Wilmenrod) auch „Karlsbader Schnitte“ genannt und erlaubte statt der Ananas alternativ einen halben Pfirsich als Obsteinlage. Aus heutiger Sicht indiskutabel ist allerdings die Wahl der Waren geworden. Kochschinken und Schmelzkäse gelten heute als industrielles Arme-Leute-Essen und haben oft mindere Qualität und wenig Geschmack, da der Schinken nicht selten aus Pressfleisch hergestellt wird und die praktischen Scheibletten unbefriedigend schmelzen. Profiköche bemängeln sogar, dass der Schmelzkäse aus dem Supermarkt allenfalls nach Plastik schmeckt.

Der Toast Hawaii bedarf also einer umfassenden Veredelung – und die könnte wie folgt aussehen: Auf die Einkaufsliste kommen ein frisches Kastenweißbrot oder ein amerikanischer, lockerer Toast, eine frische Ananas (Flugananas sind teurer, schmecken aber besonders süß und aromatisch), Mayonnaise, Putenbrust oder ein echter Metzger-Krustenschinken, Rosenpaprika, Preiselbeeren und ein mittelalter Gouda. Statt des Gouda kann auch ein Cheddar im Einkaufswagen landen – Tim Mälzer überbackt den Toast Hawaii sogar mit einem edlen Camembert.

Toast Hawaii de luxe

Zu Hause den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Noch besser gelingt der Toast Hawaii, wenn er kurz rundum gegart und dann bei Oberhitze unter dem Grill gratiniert wird. Wer keinen Backofen mit Grillfunktion hat, stellt einfach Umluft oder Unter- und Oberhitze ein. Nun die Brotscheiben leicht antoasten, dünn mit Butter und Mayonnaise bestreichen und mit der Putenbrust oder dem Schinken belegen.

Die Ananas schälen und das Fruchtfleisch in passende, dünne Stücke schneiden. Die Ringform macht zwar eine schöne Optik, ist aber per Handarbeit nicht leicht herzustellen. Deshalb tun es auch einfache Scheiben. Den Abschluss bildet eine Scheibe Käse, die mit Paprikapulver dünn bestreut wird.

Nun den Toast so lange backen, bis der Käse verlaufen ist, aber noch keine braune Stellen bildet. Den Toast Hawaii servieren und dazu die Preiselbeeren reichen – sie schmecken feiner und fruchtiger als der übliche Ketchup, den man in den 50er Jahren als Soße für den überbackenen Toast bevorzugte.

Zu oft sollte der Toast Hawaii jedoch nicht auf den Speiseplan kommen: Die Säure der Ananas in Verbindung mit den Pökelsalzen des gebackenen Schinken und dem Schmelz im Käse stehen im Verdacht, bei ständigem Konsum krebserregend wirken zu können. Bei gelegentlichem Verzehr besteht aber keinerlei Gefahr, wie Untersuchungen einer Lebensmittelfachschule ergaben.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Pommes lieber fettfrei mit ActiFry
» Fastnachtskrapfen und Krapfen ein traditionelles Gebäck
» Fisch: Der Aal, ein fettiger Genuss
» Honig das süsse Naturprodukt
» Toast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaft

Kategorie: kochen
Hits: 32449 mal gelesen
Erfassung: 06.05.2008
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.