Suppenfasten, der richtige Weg zur Wunschfigur?

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - ratgeber

Suppenfasten, der richtige Weg zur Wunschfigur?

Der Frühling ist da, der Sommer naht und mit ihm die Momente, in denen locker-leichte Stoffe mehr vom Körper zeigen, anstatt unerwünschte Pölsterchen gnädig zu verhüllen.

Mit Suppenfast kann ein paar Pfunde abnehmenHöchste Zeit, der Figur ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Das Ganze natürlich möglichst schnell und wenn es geht, ohne auf irgendeinen Genuss zu verzichten. Allzu rigorose Diäten versprechen jedoch leider wenig Erfolg. Denn kaum jemand schafft es dauerhaft, einen strengen Diätplan in den Tagesablauf zu integrieren.

Zudem zieht jeder Diäterfolg, der auf einer strengen und einseitigen Diät beruht, den gefürchteten Jojo-Effekt nach sich. Und der macht sich genau dann breit, wenn man seine Ernährung wieder normalisiert.

Wie gerufen kommt da das Suppenfasten, bei dem es sich um eine verhältnismäßig moderate Variante des Fastens handelt. Zwar ist das Essen nur deutlich eingeschränkt erlaubt, aber immerhin wird es nicht völlig verboten oder lediglich auf Säfte, Brötchen oder Ananas reduziert.

Suppenfasten - Schonkost für Körper und Geist

Das Fasten, ob nun mit Suppe oder ohne, lässt die wenigsten kalt und fast jeder hat eine Meinung dazu. Für die einen ist es ein wunderbares Ritual, um Körper und Geist zu reinigen und zudem ein paar unerwünschte Pfunde schmelzen zu lassen. Für die anderen ist es eine völlig unnötige Quälerei, die jeder medizinischen Grundlage entbehrt und den Körper aufgrund der Mangelernährung schwächt.

Sicher ist das Fasten – egal in welcher Form - nicht als eine längerfristige Form der Ernährung geeignet. Wie jede einseitige Ernährungsweise widerspricht es den Regeln einer ausgewogenen Ernährung. Tatsache ist jedoch auch, dass das Fasten sehr zügig einige Pfunde schmelzen lässt - wenngleich es sich dabei natürlich nicht um Fettpolster, sondern überwiegend um Wassereinlagerungen handelt. Deshalb fühlt sich der oder die Fastende in kurzer Zeit leicht und wie neu geboren.

Das Suppenfasten bietet im Gegensatz zu manch anderen Fastenmethoden den Vorteil, dass der Körper trotz der Nahrungsreduktion noch ein wenig mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt wird – zumindest dann, wenn die Suppen vitamin- und nährstoffschonend zubereitet werden und die wertvollen Inhaltsstoffe nicht totgekocht werden oder im Abfluss landen.

Wie funktioniert das Suppenfasten?

Der Name ist beim Suppenfasten Programm, und auf dem Speiseplan stehen während der Fastenzeit lediglich Suppen, frisch gepresste Obst- oder Gemüsesäfte, Kräutertees und reines Wasser.

Erlaubt sind verschiedene Gemüsesuppen, allerdings muss die Gemüsebeilage vor dem Verzehr der Suppe entweder entfernt oder püriert werden. Feste Nahrung ist während der Fastentage tabu. Am Ende der Fastenzeit muss man seinen Körper mit besonders schonend zubereiteter und leicht verdaulicher Kost langsam wieder an eine normale Ernährung heranführen.

Je länger die Fastenzeit andauert, desto mehr Zeit muss für die anschließende Aufbauphase eingeplant werden. Auch wenn das Suppenfasten von allen Fastenmethoden noch eine der moderateren zu sein scheint, sollte es trotz allem nur über einen sehr begrenzten Zeitraum durchgeführt werden.

Für eine dauerhafte Gewichtsreduktion ist das Suppenfasten nicht geeignet, denn sobald die Suppe wieder gegen Pasta, Pommes & Co eingetauscht wird, ist die Talfahrt auf der Waage rasch beendet. Wer sich und seine Figur jedoch für einen besonderen Anlass ein wenig in Form bringen möchte, kann sich mit einem Suppenwochenende durchaus etwas Gutes tun.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Ratgeber
» Die Volumetrics Diät, viel, mit wenig Kalorien
» Löslicher Kaffee - Instant Kaffee zum mitnehmen
» Suppenfasten, der richtige Weg zur Wunschfigur?
» Fast Food - wie (un)gesund ist Fastfood
» Analogkäse oder Kunstkäse - Das falsche Spiel mit dem Käse

Kategorie: ratgeber
Hits: 9534 mal gelesen
Erfassung: 19.04.2009
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.