Start in die Grillsaison - mit Kugelgrill & Co.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - ratgeber

Start in die Grillsaison - mit Kugelgrill & Co.

Sobald die Tage länger werden und die Sonne ihre Strahlen wieder einsetzt, kommt die heiß ersehnte Zeit für das Grillen. Seit Menschengedenken, beziehungsweise seit Verwendung des Feuers hat sich über die Jahrtausende eine richtige Grillkultur entwickelt.

Grillsaison: Fleisch und Gemüsespieße auf einem TellerMit enormer Raffinesse werden immer wieder neue Grillrezepte erfunden und sogar Weltmeisterschaften ausgetragen. In den meisten Fällen ist in der Familie das Grillen mit dem Rost und der Zange Sache des Familienvaters und gehört zu einem der beliebtesten Freizeitvergnügen überhaupt. Wenn dabei auch etwas Leckeres auf den Tisch kommen soll, sollte man vor allem Zeit haben und Geduld.

Am wichtigsten ist es, den Grill rechtzeitig anzuzünden. Immerhin dauert es ein bis zwei Stunden, wenn man mit Holz grillen will, bis sich eine gute Glutschicht gebildet hat. Briketts oder Kohle hingegen benötigt nur eine halbe bis dreiviertel Stunde.

Gegenüber dem traditionellen Grillen hat der Gasgrill den Vorteil, dass man sofort loslegen kann und Würste, Hühnerkeulen, Schafskäse in der Folie oder Gemüse auf die Flamme zu legen.

Kugelgrill – für gleichmäßiges Garen

Die beste Option für perfektes Grillen bietet der so genannte Kugelgrill, der sich mit einem Deckel schließen lässt und einen kugelförmigen Bratraum bildet. Beim Kugelgrill wird das Fleisch gleichmäßig gar, weil die Hitze zirkulieren kann, ganz ähnlich wie bei einem Umluftofen.

Der Sinn und Zweck der Konstruktion ist es, die Hitze zum einen zu halten, zum anderen das Gargut auch von oben durch abstrahlende Hitze und durch die zirkulierende Heißluft zu grillen, ohne dass man es unbedingt wenden muss. Praktisch: Die Garzeit wird dadurch deutlich kürzer, was besonders beim Grillen mit Kindern angenehm ist.

Grilltipps

Wenn man die Möglichkeit dazu hat, sollte man immer das Grillen mit einem Deckel bevorzugen, weil man somit auch die indirekte Wärme nutzen kann, die vom Deckel abstrahlt. Was man sich auf jeden Fall beachten sollte, ist, das Fleisch am Anfang eher mit starker Hitze zu grillen und dann mit weniger Glut gar ziehen zu lassen.

Die Idee, das Grillgut mit Bier abzulöschen, ist eher nicht zu empfehlen. Gießt man über das gegrillte Fleisch Bier, wäscht man die ölige Marinade bzw. ausgetretenes Fett mit ab und das Fleisch trocknet aus.

Besser ist es, etwas Bier mit ein oder zwei Teelöffeln Honig und eventuell frischen gehackten Kräutern zu mischen und diese Mischung mit einem Pinsel auf das Gargut aufzutragen, kurz bevor man es vom Grill nimmt. Das ergibt eine leckere, leicht karamellisiserte Kruste.

Fisch schmeckt gegrillt besonders lecker

Viele Grillköche haben sich mittlerweile anderweitig orientiert und sind dazu übergegangen, andere Fleischsorten außer Huhn, Rind und Schwein auf dem Rost zulegen. Nicht nur Vegetarier freuen sich darüber, auch Schrimps und Fisch mit dem herrlichen Grillgeschmack serviert zu bekommen.

Für Anfänger ist besonders eine leckere Dorade zu empfehlen. Für eine Portion kann man mit circa 300 Gramm Fisch rechnen. Als Marinade verwendet man für die asiatische Richtung unter anderem Ingwer, Chilli und etwas Brühe; für die mediterrane Geschmacksrichtung wählt man (wenn möglich frische) provencalische Kräuter wie Rosmarin oder Thymian und natürlich Knoblauch, dazu einen guten Schuss Olivenöl.

Mittlerweile ist der Grill schon so weit entwickelt, dass man sogar eine Pizza damit backen oder einen ganzen Truthahn räuchern kann. Dafür gibt es spezielles Zubehör, wie beispielsweise eigene Wok-Pfannen oder Pizzableche, die ein erfolgreiches Grillen garantieren.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Ratgeber
» Lebensmittel Einkauf - Erst essen dann einkaufen!
» Diät nach Dr. Strunz - Forever Young mit Vital-Fatburning
» Natrium als Mineralstoff ist im Kochsalz enthalten
» Mit Hartz-IV-Kochbuch günstig durch die Krise kochen
» Laktose Unverträglichkeit - Wenn Milch und Joghurt zum Problem werden

Kategorie: ratgeber
Hits: 6830 mal gelesen
Erfassung: 02.06.2010
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.