Speiseeis im Vergleich, und dabei noch Kalorien sparen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - ratgeber

Speiseeis im Vergleich, und dabei noch Kalorien sparen

Speiseeis lieben Groß und Klein. Je höher die Außentemperaturen steigen, desto größer die Lust auf den kühlen Genuss, ob am Stil oder als frisch gestochene Kugel, im Becher oder im Hörnchen.

Verschiedene Eissorten im VergleichDoch leider sind viele der eiskalten Leckereien – nicht nur die berüchtigten Eisbomben – auch wahre Kalorienbomben und bedrohen die so mühsam erarbeitete und mit viel Disziplin beibehaltene Bikini- oder Badehosenfigur.

Schwergewichte voller Sahne und Zucker – oder Light-Varianten

Die beliebten sahnigen Eissorten vorn Häagen Dasz und Ben & Jerry’s gehören zu den absoluten Kalorienbomben.

Häagen Dasz’ „Macadamia Nut Brittle“ etwa enthält pro 100 Millilitern 252 Kalorien bei 16,6 Gramm Fett. „Pralines & Cream“ liefert 245 Kalorien bei 14,5 Gramm Fett und „Vanilla Caramel Brownie“ 244 Kalorien und 14,7 Gramm Fett.

Ben & Jerry’s „Vanilla Toffee Crunch“ liegt mit sagenhaften 275 Kalorien bei 18 Gramm Fett an der Spitze, dicht gefolgt von „New York Super Fudge Chunk“ mit 260 kcal bei 16 Gramm Fett. Geradezu federleicht muten dagegen „Lemony“ mit 85 kcal und „Berry Berry Extraordinary Sorbet“ mit 80 Kalorien an – beide sind fettfrei.

Lagneses Figurkiller ist sicher „Magnum“. „Colombia Aroma“ wartet mit 250 kcal und 16 Gramm Fett pro 100 Millilitern auf. 120 Milliliter „Magnum Mandel“ – also ein Eis am Stil – enthält 280 Kalorien bei 18 Gramm Fett. Umgerechnet auf 100 Milliliter sind das 230 Kalorien (15 Gramm Fett). „Classic“ ist die leichteste Variante mit 210 kcal pro 100 ml. Magnum-Sorten, die leicht klingen, sind es leider nicht: „Temptation Fruit“ (270 kcal, 16 g Fett), „Yoghurt Fresh“ (230 kcal, 14 g Fett) und „Ecuador Dark“ (240 kcal, 16 g Fett) kommen alle äußerst behäbig daher.

Doch zum Glück für Eisliebhaber gibt es von Lagnese die Cremissimo-Light-Linie „Cremissimo Leichter Genuss“. Vor allem Vanille (70 kcal, 2 g Fett), aber auch Erdbeer (100 kcal, 2 g Fett) und Aprikose-Mango (100 kcal, 3 g Fett) sind mit diesen Energiewerten pro 100 Millilitern wirklich im grünen Bereich.

Welche Eissorten sind fürs Genuss-Punktekonto erträglich, ohne der Figur zu schaden?

Wassereis enthält zwar im Normalfall viel Zucker, dafür aber wenig Fett. Das berühmte Wassereis am Stil ist also in seiner fruchtigen Variante durchaus figurverträglich, wartet aber wegen seiner Süße doch mit immerhin rund 80 bis 90 Kalorien pro Stück auf.

Auch Sorbets sind in punkto Kalorien und Fett eine der leichtesten Alternativen. Sie kommen gänzlich ohne Fett aus, sind zudem auch für Milchzucker-Allergiker geeignet und zum Dritten kann der zusätzlich süßende Zucker auch durch kalorienfreie Süßstoffe ersetzt werden.

Besonders aromatisch ist Cassis-Sorbet aus schwarzen Johannisbeeren, mit dem man auch ein Glas Sekt köstlich aufpeppen und gleichzeitig abkühlen kann. Kinder lieben Zitronensorbet, aber auch exotische Sorten wie Ananas-Mango-Sorbet kommen gut an und lassen sich zudem leicht selber machen.

Selbstgemachtes Melonen-Sorbet: Schnell, fettfrei und federleicht

Halbieren Sie z. B. eine Galia-Melone, eine Honigmelone oder eine andere aromatische Melonensorte, bei der die Kerne hübsch in der Mitte versammelt sind. Löffeln Sie die Kerne heraus, schneiden Sie die Schale von der Melone ab und pürieren Sie das saftige Fruchtfleisch in einem Mixer. Würzen Sie die Mischung nach Geschmack mit frisch gepresstem Zitronensaft oder Limettensaft und Zucker. Wer es noch leichter möchte, wählt statt Zucker Süßstoff.

Füllen Sie das Fruchtpüree in ein flaches Gefäß und geben Sie es ins Gefrierfach. Etwa jede halbe oder dreiviertel Stunde sollten Sie einen Blick darauf werfen und die gefrierende Masse mit einer Gabel durchrühren, damit das Sorbet nicht zu fest wird.

Sind Kinder im Haus, freuen die sich alternativ über Meloneneis am Stil. Dafür füllen Sie die Masse einfach in entsprechende Stilförmchen oder in kleine Joghurtbecher. Bei letzteren stecken Sie Holzstäbchen in die Mitte, sobald das Melonenpüree eine Eisschicht entwickelt.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Ratgeber
» Sodbrennen Ursache und Abhilfe
» Nahrungsergänzung - Sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll ?
» Getreide - Getreidesorten im Vergleich
» Katerfrühstück - was man beachten sollte!
» Elektrische Entsafter bringen den Vitamingenuss auf Knopfdruck

Kategorie: ratgeber
Hits: 4110 mal gelesen
Erfassung: 07.08.2009
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.