Smörgastarta - Butterbrottorte mit Thunfisch und Krabben aus Schweden

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Smörgastarta - Butterbrottorte mit Thunfisch und Krabben aus Schweden

Wer einmal eine Reise tut, sollte sich überlegen, ob er nicht Schweden ansteuern möchte. Zum einen ist Schweden natürlich ein sehr schönes Land mit einer phantastischen Natur, viel Wald, Seen und natürlich sollte man auch die Elche nicht vergessen.

Smörgastarta - Butterbrottorte mit Thunfisch und Krabben aus SchwedenAber auch schwedische Gerichte sind erwähnenswert. Wer ein köstliches und typisch schwedisches Nationalgericht probieren möchte, sollte sich unbedingt die Smörgastarta vornehmen. Smörgastarta heißt direkt auf deutsch übersetzt schlicht Butterbrottorte.

Wie mancher zumindest aus der Werbung eines gewissen schwedischen Möbelhauses weiß, feiern die Schweden gern. Und das nicht nur zu Midsommar. Zu besonderen festlichen Anlässen wie Midsommar, Hochzeiten oder Geburtstagen wird gerne eine Smörgastarta zubereitet, aber auch zu gewöhnlichen Frühjahrs- oder Herbstfesten.

Weil sie sozusagen ein Nationalgericht ist, gibt es natürlich viele verschiedene Varianten der salzigen Torte.
 
Der Aufstrich, beziehungsweise eigentlich die Füllung, besteht meist aus einer Mischung von Creme fraiche, Eiern, Quark, Sahne und Mayonnaise – nicht unbedingt für die schlanke Linie gedacht.

Dieses Grundrezept kann man nach Lust und Laune variieren. Sehr beliebt sind in Schweden Smörgastarta-Rezepte mit Krabben, Krebsschwänzen oder auch Hering. Denn Fisch schmeckt in Schweden besonders gut und ist vergleichsweise billig. Als Dekoration dienen Gurkenscheiben, Cherrytomaten, Zitronenscheiben, Eier, Dill, Lachs oder Weintrauben.

Die Smörgastarta hat optisch Ähnlichkeit mit einer gewöhnlichen Sahnetorte, ist aber viel farbenfroher durch die Dekoration. Man kann die Torte natürlich auch im Supermarkt kaufen, allerdings ist sie wesentlich schmackhafter, wenn man sie selbst zubereitet. Wer also ein typisches festliches schwedisches Nationalgericht probieren möchte, kann eine Smörgastarta auch einmal zuhause machen. Hier ein Rezept:

Smörgastarta für 8 Personen
Die Smörgastarta sollte einige Stunden vor dem Servieren zubereitet werden, da sie durchziehen muss, um ihren vollen Geschmack zu entwickeln. Planen Sie etwa eine halbe Stunde Zubereitungszeit für diese pikante Torte ein und einige Minuten für die Dekoration, die man erst kurz vor dem Servieren anbringt.

Für eine fischige Smörgastarta brauchen Sie 12 Scheiben Toastbrot, 250 Gramm Magerquark, 350 Gramm Mayonnaise, 300 Milliliter Schlagsahne, 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft (wer’s gehaltvoller mag, nimmt Thunfisch in Öl), 300 Gramm gekochten Schinken, 500 Gramm geschälte Krabben, 3 hartgekochte Eier und einen Bund frischen Dill (zur Not tut’s auch tiefgekühlter Dill).

Zunächst entfernt man die Kanten von den Toastbrotscheiben. Dann schlägt man die Sahne steif und mischt sie vorsichtig mit dem Quark und der Mayonnaise. Teilen Sie diese Masse nun in drei etwa gleich große Portionen auf.

Vermengen Sie nun die erste Portion mit dem kleingeschnittenen Thunfisch, die zweite Teil mit dem kleingeschnittenen Schinken. Nun eine Toastbrotscheibe mit der Thunfischmasse bestreichen und mit einer neuen Toastscheibe bedecken. Auf diese Scheibe nun etwas Schinkenmasse streichen und wiederum mit einer Toastscheibe bedecken. Dies solange wiederholen, bis alle Toastbrotscheiben verbraucht sind.

Anschließend bestreichen Sie den Toastscheibenturm mit dem übriggebliebenen dritten Teil der Sahnemasse von allen Seiten, so dass er wirklich wie eine kleine Torte aussieht. Erst kurz vor dem Servieren dekoriert man die Torte mit den Krabben, Eivierteln und dem Dill. Guten Appetit!

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Glühweinschnitten für Groß und Klein
» Quarkspeisen einfach bis raffiniert
» Fondue - mit Fleisch oder Käse Fondue gemütlich schlemmen
» Pfannkuchen günstig und lecker, Essen für die schnelle Küche
» Labskaus ein Seemannsgericht aus dem Norden

Kategorie: kochen
Hits: 15054 mal gelesen
Erfassung: 12.11.2007
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.