Schlank Schlemmen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - ratgeber

Schlank Schlemmen

Ein Widerspruch in sich? Nein, ganz und gar nicht. Wie jedoch funktioniert Schlank-Schlemmen dann?

Schlank SchlemmenAn aller erster Stelle steht die Frage, muss man überhaupt abnehmen ? Das lässt sich ganz leicht an Hand einer Faustregel errechnen: Rechnen Sie Ihre Körpergröße durch 100 und Sie haben Ihr Normalgewicht. Das Idealgewicht liegt beim Mann 10%, bei der Frau 15% unter dem Normalgewicht.

Zum Abnehmen ist das Idealgewicht ist das beste Ziel. Erreicht man es nicht hat man vielleicht dennoch das Normalgewicht geschafft.

Um schlank zu bleiben oder abzunehmen müssen jedoch nicht immer FDH oder Wasser Diät herhalten. Wie aber schaffen es die anderen, obwohl diese mindestens genauso viel essen wie ich, wenn nicht noch mehr?

Das Geheimnis liegt unter anderem in der Auswahl der Lebensmittel sowie der weiteren Zutaten. Ich bin eigentlich eher zufällig von meinem Übergewicht heruntergekommen. Angefangen hat alles damit, dass ich bei der Auswahl meiner Lebensmittel vorwiegend Frischwaren gekauft habe, und auch ansonsten beim Kauf auf Zusatzstoffe die irgendwie mit „E“ zu tun haben verzichtet habe. Also, weg mit Emulgatoren und Konservierungsstoffen!

Dann habe ich magere Milchprodukte versucht mit einzubinden. Der Käse mit 30% Fett schmeckt oft genauso gut wie der mit 45% Fett. Man sollte jedoch nicht komplett auf Fett verzichten, denn bei der Frau kann dies eine Verminderung der Empfängnisbereitschaft nach sich ziehen.

Ein Komplett-Verzicht ist jedoch auch gar nicht nötig. Ich esse gut und ich esse gern. Und im großen und ganzen habe ich auf meine Essgewohnheiten nicht wirklich verzichtet. Ich habe durchaus ab und zu meine geliebte Sahnesoße gemacht, doch auch hier kann man hervorragend mit Milch oder Joghurt arbeiten.

Um die Soße dann abzubinden bedarf es keiner Fertigsoßenbinder oder Mehl, Spezialstärken haben oft weniger Kalorien bei gleichem Ergebnis.

Wer auf ein ordentliches Stück Fleisch nicht verzichten will muss dies nicht tun. Aber an Stelle des fertig eingelegten Fleisches sollte man lieber zum Metzger gehen. Der verzichtet auf Konservierung und man kann sich ein mageres Stück aussuchen.

Bei einer Menge von 1200 kcal pro Tag erhält der Körper genügend Nährstoffe. Man sollte jedoch auf eine ausgewogene ernährung achten. Mineralien sollten ebensowenig fehlen wie Vitamine und Eiweiße. Also eine gesunde Auswahl von Salat, Gemüse, Obst und Fleisch oder Fisch sind von Nutzen.

Außerdem so viel trinken wie möglich. Verzichten Sie dabei möglichst auf Alkohol oder gezuckerte Getränke. Bier ist unglaublich appetitanregend!!! Versuchen Sie täglich mindestens 3 Liter Vital Wasser zu trinken. Am besten natriumarmes Tafelwasser.

Und wenn Sie Sich schon die Mühe beim Einkauf machen, alle diese Ratschläge zu beherzigen, nehmen Sie Sich dann auch die zeit das danach zubereitete Essen zu genießen. Schalten Sie den Fernseher beim Essen aus.

Und machen Sie Sich keine Gedanken, ob es der Familie schmeckt, wenn sie jetzt auf  „Diät“ kochen – es wird schmecken. Das einzige was Sie ändern ist die Frische der Zutaten, somit wird das Essen im Zweifelsfalle nur besser.

Und zu guter letzt, vergessen Sie nie – das Auge isst mit. Richten Sie Ihre Speisen nicht lieblos an, es darf ruhig etwas Petersilie oder Schnittlauch über die Teller oder Schüsseln gestreut werden. Das sieht hübsch aus und gibt dem ganzen das gewisse Etwas.

Und wenn Ihnen zwischendurch mal ein Ausrutscher in Form einer Haselnusscremetorte passiert, so wie mir, machen Sie Sich keine Sorgen. Solange es nicht zur Regel wird ist selbst das im Schlank-Schlemmen noch mit drin...

Hier haben wir für Sie zwei leckere 3 Gänge Menüs zum schlank schlemmen zusammengestellt:

Hasen Menü und Krabben und Hummer Menü

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Ratgeber
» Vorsicht bei Mohn Produkten
» Bitterstoffe sind wichtig für Ihre Ernährung
» Zu viele Diäten gegen zuviel Körpermasse
» Dörrobst - trocknen Sie Ihre Früchte einfach selbst
» Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?

Kategorie: ratgeber
Hits: 8542 mal gelesen
Erfassung: 20.03.2007
Quelle: Kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.