Raclette - Raclette-Käse und viel Zeit zum genießen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Raclette - Raclette-Käse und viel Zeit zum genießen

Es verbreitet wohlige Wärme und verströmt einen intensiven, herzhaften Geruch: Raclette ist ein Winteressen, das sich gut und gerne über mehrere Stunden hinziehen kann und bei dem kleine Portionen ganz groß rauskommen.

Raclette - Raclette-Käse und viel Zeit zum genießenIn winzigen Pfännchen bereiten sich die Genießer leckere Eigenkreationen zu und lassen sie kross mit Käse gratinieren. In früheren Zeiten fiel das Raclette allerdings uriger aus: Der Käse wurde am ganzen Laib über dem offenen Feuer erhitzt und mit einem Spatel - dem so genannten Raclette - auf das Brot gehobelt

Zwei Zutaten sollten bei einem Raclette-Essen nie zu knapp ausfallen: Frisch gekochte Pellkartoffeln und ein würziger Schweizer Bergkäse. Raclette-Käse gibt es in gut sortierten Supermärkten, man muss ihn für größere Runden aber manchmal vorbestellen.

Vom charakteristischen Geruch des Raclettekäse sollte man sich nicht irritieren lassen: Auf der Zunge schmeckt er wesentlich milder als seine deftige Duftnote es vermuten lässt. Vor allem aber zeigt er ein fantastisches Schmelzverhalten und bildet garantiert die begehrte, buttrige Gratinkruste.

Raclettegeräte bestehen meistens aus einem runden Unterteil, auf dem die einzelnen Pfännchen fächerförmig abgestellt werden, und einer geschützten Heizspirale, die für gleich bleibende Oberhitze sorgt. Die Pfännchen sind fast immer teflonbeschichtet und können in der Spülmaschine gereinigt werden. Handliche Holzschaber schonen die Oberfläche und eignen sich bestens dazu, das fertig gebrutzelte Portiönchen von der Pfanne auf den Teller zu schieben.

Viele der modernen Raclettgeräte sind zudem mit einer Aufbackplatte für das Weißbrot und einem heißen Stein ausgerüstet, auf dem kleine Fleischstückchen gebraten werden können. Scharen sich mehr als sechs Personen um den Tisch, ist es ratsam, sich ein weiteres Raclettegerät auszuleihen, damit es beim Zubereiten der Mahlzeiten auch friedlich zugeht.

Individualität ist bei einem harmonischen Raclette das A und O. Traditionalisten greifen fast ausschließlich zu Kartoffeln, Brot und Käse. Sie schneiden die heißen Kartoffeln in dünne Scheiben, salzen und pfeffern sie und legen eine Scheiblette Raclettekäse darüber.

Es geht aber auch weitaus kreativer: Lauch, Tomaten, Pilze, Paprikastückchen, Zwiebelwürfel, Zucchini und Auberginen gehen mit dem Bergkäse ebenfalls vollmundige Liaisons ein und können entweder pur auf Weißbrot oder aber mit Kartoffeln verspeist werden. Geräucherter Lachs, Krabben und kleine Garnelen lassen die Herzen von Fischfans höher schlagen; gekochter und roher Schinken, geräucherte Entenbrust oder Roastbeef verleihen dem Kartoffel-Käse-Gemisch ein rustikales Aroma.

Kinder lassen sich mit einem Toast Hawaii milde stimmen: Einfach einige Ananasstückchen und kleingeschnittenen gekochten Schinken mit einer dünnen Käsehaube überbacken und auf einem getoasteten Stück Weißbrot servieren.

Für süßere Dessertpfännchen darf der Bergkäse ruhig außer Acht gelassen und stattdessen auf neutraleren Frischkäse oder einen hochwertigen Gorgonzola gesetzt werden, der wunderbar auf frischen Feigen, mit Calvados besprenkelten Apfelscheiben und Birnenhälften schmeckt.

Soßen, Gürkchen, Silberzwiebelchen und Dips sollten ein Raclette immer ergänzen, da sie in ihrer Kühle und Säure belebende Kontraste zu dem warmen, geschmolzenen Käse bilden. Zum Trinken kann ein trockener, leichter Weißwein oder aber ein luftiger Rotwein gereicht werden.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Philippinische Küche - ein Potpourri der Geschmackseinflüsse
» Kandierte Früchte: Süßer Genuss und Augenweide
» Spargelzeit: Spargel schonend zubereiten
» Brot Backen
» Rebhuhn - Genuss von Wild

Kategorie: kochen
Hits: 14838 mal gelesen
Erfassung: 20.11.2007
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.