Pizza - Pizzabacken knusprig und locker die Pizza mit Rezept

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Pizza - Pizzabacken knusprig und locker die Pizza mit Rezept

Natürlich gibt es den Lieblingsitaliener um die Ecke. Oder den Lieferservice. Die Tiefkühltruhe und den Imbissstand. Pizzas sind fast überall zu haben - und trotzdem schwören Fans der mediterranen Küche auf selbst gebackene Pizzas.

Pizza - Pizzabacken knusprig und locker die Pizza mit RezeptDer Vorteil der Eigenkreationen ist offensichtlich: Es kommt nur das drauf, was auch wirklich schmeckt. Und es darf experimentiert werden, soweit die kulinarische Fantasie reicht. Außerdem macht Pizzabacken Spaß und ist eine willkommene Möglichkeit, Kinder und Jugendliche spielerisch ans Kochen heranzuführen.

Die Basis einer jeden gelungenen Pizza ist ein guter Teig – außerdem sollte das passende Zubehör vorhanden sein. Die Pizza wird nur knusprig und locker, wenn sie bei entsprechender Temperatur und auf guten Blechen gebacken wird. Dunkle Backbleche sind dabei den hellen vorzuziehen, da der Pizzaboden auf den mattgrauen Alubleche zu weich und hell bleibt. Einige Firmen bieten inzwischen sogar spezielle gelochte Pizzableche in runder und eckiger Form an.

Ein großes Pizza-Missverständnis besteht in dem festen Glauben, eine Pizza bräuchte vor allem Oberhitze – ein fataler Trugschluss: Bei Oberhitze wird der Käse zu schnell dunkel, während der Boden immer noch hell und labberig auf seine Vollendung wartet.

Pizza gelingt nur bei starker Unterhitze und sollte daher immer auf der untersten Schiene gegart werden. 250 Grad muss die Ofentemperatur dafür betragen – nur dann kommt die Backsituation dem Klima der italienischen Steinöfen nahe. Manche moderne Öfen haben eine eigene Pizzastufe integriert; bei herkömmlichen Öfen sollte gut vorgeheizt und Unterhitze ausgewählt werden.

Rezept für Pizza-Grundteig
Unser Grundteig reicht für eine Pizza in Backblech-Größe und besteht aus 300 Gramm Mehl, zwei gestrichenen Teelöffeln Salz, einem halben Teelöffel Zucker, einem Päckchen Trockenhefe, zwei Esslöffeln Olivenöl und 175 Millilitern lauwarmem Wasser.

Zunächst müssen Mehl, Salz, Zucker und Hefe gut miteinander vermischt werden; anschließend Wasser und Olivenöl zugeben und alles so lange verkneten, bis ein geschmeidiger, leicht glänzender Teig entstanden ist, der an einem ruhigen, mäßig warmen Ort eine Stunde lang gehen sollte. Hat der Teig seine Größe verdoppelt, kann man ihn erneut durchkneten und auf einem geölten Backblech ausrollen.

Pizza-Belag – lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf
Nun dürfen Fantasie und persönlicher Geschmack entscheiden, was auf die Pizza kommt. In der klassischen Variante wird der Teig mit einer leicht gewürzten Tomatensoße bestrichen und mit Salami, Pilzen, Paprika, Schinken, Sardellen, Thunfisch, Zwiebeln oder Artischocken belegt, bevor ein schmelzender Käse der Pizza das Krönchen aufsetzt.

Schmackhaft ist aber auch die griechische Spielart einer Pizza: Wie bei der italienischen Version wird der Teig mit Tomatensoße bestrichen; dann aber wandern grüne Peperoni, Tomatenscheiben oder Kirschtomaten, Zwiebeln, Paprikaschnitze, eine griechische Gewürzmischung und echter Schafsmilch-Feta auf den Boden.

Eine Pizza Hawaii lehrt manchen Feinschmecker das Grauen, ist aber bei Kindern sehr beliebt, da sich hier herzhafter Schinken, milder Käse und süße Ananas ein delikates Stelldichein geben.

Die Tomatensoße lässt sich übrigens auch prima durch eine Creme-fraiche-Kräutermischung ersetzen und mit klein geschnittenem Speck, gedünsteten Zwiebelchen, einem aromatischen Bergkäse und nussigem Rucola bestreuen. Fruchtiger gerät die Creme-fraiche-Pizza mit einem Belag aus Apfelspalten, Schinken, frischem Majoran und einer sahnigen Mozzarellakruste.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?
» Soljanka - Eintopf mit würzigem Gruß aus Osteuropa
» Die Küche Sri Lankas - ausgewogene Vielfalt
» Baumkuchen, sieht lustig aus und schmeckt
» Waffeln - gebackene Waffeln, mit dem richtigen Waffelteig zum Erfolg

Kategorie: kochen
Hits: 65920 mal gelesen
Erfassung: 24.10.2007
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.