Nuss-Nougat-Creme mehr als ein Brotaufstrich

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Nuss-Nougat-Creme mehr als ein Brotaufstrich

Es gibt kulinarische Kalorienfallen, auf die man niemals verzichten möchte, weil sie der Seele einfach gut tun. Zu diesen kleinen Sünden gehört auch die Nuss-Nougat-Creme.

Nuss Nougat CremeNuss-Nougat-Creme ist ein Brotaufstrich, der nicht nur tröstend süß und sanft den Gaumen verwöhnt, sondern tatsächlich aufgrund seines Magnesium- und Kalziumgehalts die Nerven stärkt. Die Schattenseiten liegen im sehr hohen Fettanteil. Dennoch zählt die Nuss-Nougat-Creme nicht grundsätzlich zu den schädlichen oder bedenklichen Lebensmitteln, sofern ihr Genuss nicht übertrieben wird. Außerdem verführt die Creme zu kreativen und vollmundigen Back- und Kochexperimenten.

Wenn ein Café ein Studentenfrühstück anbietet, gehört sie unweigerlich dazu: die Nuss-Nougat-Creme. Wer von ihr gekostet hat, verrät sich meistens selbst durch unverkennbare Schoko-Spuren an Mund und Nase. Nuss-Nougat-Creme ist süß, glänzt verführerisch und hat eine Konsistenz, gegen die sich die Geschmacksknospen auf der Zunge kaum wehren können. Das Wort Creme hat sie wahrlich verdient.

Die berühmteste unter ihnen, die Nutella, hat sich so konsequent durchgesetzt, dass sie von vielen Menschen als Synonym für Nuss-Nougat-Creme verwendet wird und in zahlreichen Ländern der Erde verkauft wird – unter anderem auch in Puerto Rico, Hongkong, Japan und Australien. Ihr Heimatland ist allerdings Italien. Dort kam sie bereits im Jahre 1951 als „Supercrema“ auf den Tisch und startete erst im Jahre 1964 – nach ihrer Umbenennung – ihren weltweiten Eroberungsfeldzug.

Nutella ist vor allem bei Kindern und Jugendlichen begehrt, weshalb sie von den Eltern nicht selten limitiert oder in verschlossenen Schränken aufbewahrt wird. Zu viel der Nascherei nämlich verursacht böse Bauchschmerzen und sorgt überdies bei dauerhaftem Schlemmen für schlechte Zähne und Übergewicht.

Doch meistens sind es die Erwachsenen selbst, die der süßen Sünde besonders treu bleiben und nach einem stressigen Arbeitstag heimlich das Glas schnappen und die Creme pur mit dem Löffel essen. Für sie ist Nuss-Nougat-Creme schlichtweg eine beruhigende Nervennahrung.

Nach dem Erfolg der Nutella zogen andere Lebensmittelhersteller nach, so dass es inzwischen eine übersichtliche Auswahl verschiedener Nuss-Nougat-Cremes gibt. Die Basis ist bei den meisten Produzenten fast baugleich: In die Creme gehören gemahlene Haselnüsse, Zucker, Öl, Kakao, Magermilchpulver und Aromen. Hauptbestandteile sind jedoch der Zucker und das Öl. Hinzu kommt der Eigenfettgehalt der Nüsse, und fertig ist eine waschechte Kalorienbombe.

Manche Hersteller ergänzen ihre Creme auch mit Mandeln oder fügen etwas mehr Kakao hinzu; auch sind Schichtcremes im Angebot, die braun-weiß auf das Brot wandern und in den weißen Bestandteilen mehr Milch und Mandeln als Kakao und Nüsse enthalten. Dank der Nüsse und des Milchzuckers ist die Nuss-Nougat-Creme reich an Magnesium und Kalzium – genau jene Stoffe, die bekanntlich besänftigend auf gereizte Nerven wirken können.

Und weil die Creme so lecker ist, wetteifern Hobbyköche immer wieder um das beste Nutellarezept. Meistens wird die Nuss-Nougat-Creme für das Backen von Kuchen und Keksen verwendet. Etwas leichter kommt ein nussiger Quark daher, der prima als Nachspeise für Kindergeburtstage oder Sommerfeste gereicht werden kann.

Nuss-Nougat-Quarkspeise

500 Gramm Magerquark mit 200 Esslöffeln Zucker und einem Esslöffel gemahlenen Haselnüssen  glatt rühren. Ein halbes Päckchen Sahne steif schlagen und vorsichtig unter den Quark heben, so dass eine lockere, luftige Masse entsteht. 75 Gramm Nuss-Nougat-Creme im Wasserbad oder in der Mikrowelle erhitzen, bis sie fast flüssig ist, und über den Quark träufeln. Zum Schluss 100 Gramm geröstete Mandelplättchen über die Nachspeise streuen.

Verführerische Nuss-Nougat-Milch

Für heiße Sommertage oder aber einen Winterabend am Kamin empfiehlt sich auch eine Nuss-Nougat-Milch: 250 Milliliter Milch erhitzen, einen Teelöffel Nuss-Nougat-Creme darin verrühren, mit einem Teelöffel Ahornsirup und einer Prise Zimt würzen und in hohe Gläser füllen. Mit einem Klecks geschlagener Sahne und Schokoraspeln dekorieren.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Hackfleisch - günstig und beliebt die vielen Hackfleischsorten
» Pizza - Pizzabacken knusprig und locker die Pizza mit Rezept
» Indische Küche - Traditionell und vielfältig wie das Land
» Dessert - Italienische Süßspeisen Klassiker
» Biskuit mit Früchten zum Obstkuchen

Kategorie: kochen
Hits: 6612 mal gelesen
Erfassung: 08.08.2008
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.