Nudelauflauf für die ganze Familie

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Nudelauflauf für die ganze Familie

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, die Blätter fallen – und auf einmal meldet der Gaumen wieder Lust auf Gerichte, die im Sommer eher ein Schattendasein führten.

Nudelauflauf mit KäseAufläufe zum Beispiel. Denn die kommen brutzelnd heiß auf den Tisch, bestechen durch ihre sättigende Deftigkeit und vertragen eine gute Portion Soße, Gemüse und Fleisch. Wenn sie dann noch auf Nudeln basieren, strahlen die Augen von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen.

Nudelaufläufe verlangen weder nach fundierten Kochkenntnissen noch nach teuren Zutaten. Zum Zubereiten braucht es lediglich eine Auflaufform, einen funktionierenden Ofen und einen Kühlschrank – denn Reste schmecken am nächsten Tag doppelt so gut.

Ähnlich wie die Pizza ist wahrscheinlich auch der Nudelauflauf aus der Not heraus entstanden: Es waren Reste übrig, die sinnvoll verarbeitet werden sollten. Heute aber sind Nudelaufläufe so beliebt, dass sie meistens nicht aus Überbleibseln, sondern frisch zubereitet werden.

Bei manchen Rezepten dürfen rohe Nudeln in die Auflaufform und garen dann in reichlich Soße (prominentestes Beispiel: Lasagne); in der schnelleren Variante werden die Nudeln vorher abgekocht oder Nudeln vom Vortag genommen. Besonders gut eignen sich kurze Röhrennudeln, da sie die Füllung ideal aufnehmen – doch auch Spiralnudeln, Farfalle oder sogar Spaghetti sind auflauftauglich.

Wer die Nudeln vorkocht, sollte darauf achten, dass sie etwas bissfester als al dente sind, da sie stets ein wenig in der Auflaufsoße nachgaren. Ein Muss ist der Käse zum knusprigen Überbacken. Im Supermarkt gibt es fertig geriebenen Käse speziell für Nudelaufläufe; noch aromatischer sind aber reifere Sorten wie ein mittelalter Gouda oder ein Greyerzer Käse.

Eventuelle Auflauf-Reste können problemlos im Kühlschrank aufbewahrt und am nächsten Tag aufgewärmt werden. Noch besser. Die doppelte Portion kochen und die Hälfte anschließend einfrieren – so hat man bei Bedarf ein schnelles Essen in der Kühltruhe.

Reizvoll sind Kombinationen aus Gemüse, Fleisch und zweierlei Soßen – beispielsweise ein Makkaroniauflauf mit geröstetem Hackfleisch, Tomatensoße, heller Bechamelsoße und klein geschnittenen Paprika, der mit scharfem Rosenpaprika, italienischen Kräutern und einem Schuss Tabasko gewürzt wird.

Noch einfacher geht es mit klein geschnittenem gekochten Schinken und einer Eiermilch aus ganzen Eiern, Milch, Sahne, Salz, Pfeffer und geriebenem Muskat. Kinder lieben diese Schinkennudeln aus dem Ofen mit mit etwas Ketchup oder einem milden, süßlichen Tomatendip.

Tortellini-Auflauf mit Rosenkohl und frischen Pilzen

Gästetauglich und stilecht herbstlich ist ein Tortellini-Auflauf mit Rosenkohl und frischen Pilzen. Dafür werden 500 Gramm bunte Tortellini mit Fleischfüllung in Salzwasser sehr bissfest gegart. 300 Gramm Rosenkohl waschen, putzen, halbieren und 15 Minuten lang in Salzwasser dünsten, anschließend mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken.

Einen Bund Suppengrün klein würfeln, 300 Gramm Champignons säubern und in Scheiben schneiden und beides zusammen in heißem Olivenöl braten; danach mit Salz und Pfeffer abschmecken. Drei Eier mit einem Viertel Liter Milch und 100 Millilitern Schlagsahne schaumig verquirlen und ebenfalls kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Jetzt geht es ans Schichten: Abwechselnd Tortellini und die Pilz-Gemüsemischung in eine Auflaufform geben, mit der Eiermilch übergießen und zum Schluss mit 50 Gramm geriebenem Greyerzer Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad zirka eine halbe Stunde lang backen. Damit der Käse nicht zu braun wird, sollte der Auflauf in den ersten 20 Minuten mit einem Stück Alufolie bedeckt werden. Dazu passt ein grüner Salat.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Pommes lieber fettfrei mit ActiFry
» Petits Fours - klein, fein und sehr süß
» Tempeh, der Fleischersatz aus Indonesien
» Kochclubs & Co. - gemeinsam statt einsam kochen und essen
» Hokaido, Patisson, Muskat Kürbis schmecken wunderbar aromatisch

Kategorie: kochen
Hits: 7541 mal gelesen
Erfassung: 05.09.2008
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.