Moussaka mit Hackfleisch und Auberginen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Moussaka mit Hackfleisch und Auberginen

Im Bereich der mediterranen Ernährung fristet die griechische Küche noch ein Schattendasein.

Moussaka mit Hackfleisch und AuberginenNur wenige Gerichte wie der griechische Salat, Gyros, Tsatsiki oder deftige Hackspieße vom Grill gehören zu jenen Spezialitäten, die auch hierzulange häufig in Restaurants und Bistros angeboten werden. Moussaka findet sich seltener auf den internationalen Speisekarten – dabei handelt es sich bei dem überbackenen Gemüse-Fleisch-Auflauf um eine Art griechisches Nationalgericht.

Weil das Rezept für Moussaka schon sehr alt ist, gibt es zahlreiche Zubereitungsvarianten. Außerdem macht die Zutatenzusammenstellung es erfinderischen Köchen leicht, nach Lust und Laune zu experimentieren. Deshalb ist unser Rezept als Basis-Rezept zu verstehen, das beliebig erweitert werden kann.

Moussaka bekommt seinen Geschmack vor allem durch seine beiden Basiszutaten: Hackfleisch und Auberginen. In Griechenland selbst wird dafür zartes, aromatisches Lammhackfleisch verwendet; für unser Rezept darf es aber auch das übliche gemischte Hackfleisch vom Metzger sein. Den Original-Geschmack gibt’s allerdings nur mit Lammfleisch. Ähnlich wie bei der Lasagne werden die Auberginen und das Lammhack durch eine Bechamelsoße miteinander verbunden und mit einer Käsekruste überbacken. Zum Moussaka wird Brot, Salat oder Reis gereicht.

Leckeres Moussaka-Rezept

Für ein gutes Gelingen müssen erst die Auberginen von ihrem leicht bitteren Beigeschmack befreit werden: 600 Gramm frische, feste Auberginen in dünne Scheiben schneiden und mit Salz bestreuen. Das Salz muss eine halbe Stunde lang einziehen und schon haben sich die unliebsamen Bitterstoffe verflüchtigt. Danach die Scheiben kalt abspülen und abtropfen lassen.

Nun einige Tropfen Olivenöl (nicht zu viel, sonst saugt das Gemüse sich voll!) erhitzen und die Auberginen darin goldbraun anrösten. Die Scheiben herausnehmen und auf eine dicke Lage Küchenkrepp legen. Zwei rote Zwiebeln schälen, in feine Würfel hacken und zusammen mit dem Lammhackfleisch einige Minuten lang anbraten. Das Hackfleisch sollte dabei krümelig werden.

Die Zwiebeln und das Fleisch mit einer Dose geschälter Tomaten ablöschen und mit einem Esslöffel Tomatenmark, einer Messerspitze Zimt, einer Messerspitze Piment, Salz, Pfeffer und 200 Milliliter trockenem Weißwein verrühren. Alles zusammen so lange weitergaren, bis die Konsistenz sämig wird. Nachdem die Hackfleischsoße abgekühlt ist, kann sie mit ein wenig Paniermehl und einem Ei gebunden werden.

Jetzt muss die Bechamelsoße zubereitet werden:  50 Gramm Butter in einem Topf zergehen lassen, 50 Gramm Mehl in die Butter sieben und mit einem Holzlöffel zu einer leicht bräunlichen Mehlschwitze verrühren. Den Topf von der heißen Herdplatte ziehen und nach und nach unter Rühren 400 Milliliter Milch dazu geben.

Die Soße bei stetigem Rühren ein weiteres Mal aufkochen und mit frisch geriebener Muskatnuss, Salz, Pfeffer und etwas geriebenem Parmesan würzen. Wie bei der Hackfleischmischung zum Schluss mit Paniermehl und zwei Eiern vermischen, sobald die Bechamelsoße sich ein wenig abgekühlt hat.

Das Fleisch, die Auberginen und die Bechamelsoße wie bei der Lasagne in eine feuerfeste Auflaufform schichten und mit einer Lage Soße und Parmesan abschließen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Celsius so lange backen, bis die Moussaka eine braune, nicht zu dunkle Kruste bekommen hat (in der Regel um die 45 Minuten).

Statt des Parmesans kann zum Überbacken auch krümelig zerriebener Schafskäse verwendet werden – da dieser schnell dunkel wird, sollte er aber erst 15 Minuten vor Ende der Backzeit dazugegeben werden.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Hutzelbrot ist in der Adventszeit beliebt
» Kochen für die Sinne
» Marmorkuchen - mit Vanille und Schokolade einfach lecker
» Ungarische Küche - würziger Genuss mit Paprika
» Der Plumpudding - traditioneller britischer Pudding

Kategorie: kochen
Hits: 12141 mal gelesen
Erfassung: 20.06.2008
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.